Recently in change it ! Category

Golden Shower - White Power

| No Comments | No TrackBacks

test tääähäääst


3890_30fd.gif

via

Robot Rainbow

| No Comments | No TrackBacks

Ich glaub das Ding ist schon durch, ich kannte bisher nur das Bild dazu und ausserdem kann man ja wieder durche Dinge bloggen seit es Rivva nicht mehr gibt. Jedenfalls eine sehr aufwendige saukuhle Konstruktion, dikken respect an den Erbauer.

via

Eco Reminders

| No Comments | No TrackBacks

Superschikke Sticker für Lichtschalter und Steckdose haben sich die Leute von hu2 ausgedacht. Nicht ganz preiswert, aber die Idee ist for free, sag ich mal.

Hamster Treadmill.jpeg

via osocio

DIY - at its best

| No Comments | No TrackBacks

Die Jungs von openecology.org bauen Maschinen für den heimischen Garten zum selbst versorgen, diese Geräte sind durchschnittlich 8 mal günstiger und sehen saukuhl aus. Alles open source.

via

Da wird einem mordsübel, die meisten wissen, das wir das mit dem Rassismus noch lange nicht abgelegt haben, aber dennoch glauben viele Weißbrote in Deutschland, das Rassismus Geschichte ist.


Über ein Jahr lang reist Günter Wallraff undercover quer durch Deutschland und präsentiert erschütternde, zuweilen auch höchst komische Inneneinsichten eines Landes. Mit Afro-Perücke und schwarz geschminkt mischt er sich als Kwami Ogonno unter Fußballfans und Kleingärtner, bewirbt sich um Arbeit und um eine Wohnung, besucht Behörden und Kneipen.

Ein schwarzer Migrant reist durch Deutschland und stellt die Gastfreundschaft auf die Probe. Doch die Menschen, auf die er trifft, wissen nicht, dass dieser Schwarze, der sich überall als Kwami vorstellt, in Wirklichkeit Günter Wallraff ist. Ein Jahr lang war der berühmte Undercover-Journalist perfekt maskiert und mit versteckter Kamera in der Republik unterwegs und erlebte am eigenen Leib, wie Deutsche mit schwarzen Mitbürgern umgehen.

Stets freundlich und höflich, erfährt Kwami, wie unfreundlich und dreist Leute werden können, wenn sie einem Schwarzen begegnen. Ob bei der Wohnungssuche in Köln, bei Beantragung eines Jagdscheins in Oberbayern, ob bei einer Bootstour in Wörlitz oder bei der S-Bahnfahrt in Berlin: Die Versuche des schwarzen Deutschen, einfach so wie seine weißen Mitbürger zu leben, werden immer wieder mit Ignoranz und Ablehnung gestraft. Und nicht selten wird es heikel für Kwami. Doch es gibt auch Lichtblicke - sogar an Orten, an denen man sie nicht erwartet.


via @twitgeridoo

Bastai hat myspace den Rücken zugewandt und sich ein Blog aufgesetzt, was eine sehr zeitgemäße Entscheidung war, wie ich finde. (Das würde, im übrigen, vielen tollen Facebookfreunden auch gut zu Gesichte stehen.) Nun liegts an ihm das Ding zu füllen, aber da mach ich mir eigentlich keine Sorgen drum. Viel Freude bereitet mir grad, das er der Klartext Geschichte eine Seite gewidmet hat und im selben Zuge die Alben bei Soundcloud hochgeladen hat. Deshalb hier jetzt zum freien hören: Kleinvieh macht auch HIts von Klartext.

Klartext - Kleinvieh macht auch Hits by bastai

sdtaube.jpg
via

Diese Taube mit SD Karte ist so dermaßen kewl, das ich gar nicht beschreiben kann wie super die ist. Das ist irgendwas zwischen steampunk und cyberrebllionskommunikation, bzw. darknetdatentransfer unter Zuhilfenahme fabelhafter Tiere.

Es begab sich das ich jemanden vom Wikimediaverein kennen lernte, als ich für den CCCongress über 2-4 Jahre hinweg den Art&Beauty mit ausgestalten durfte, dabei war mein Aufgabenfeld immer der Sound. Nun, so wurde ich schon bei vergangenen Wikipediapartys als DJ eingeladen, dem ist auch zum 10jährigen so, mit dabei ist der Kollege. Das alles findet statt in der Homebase Lounge. Kommt mal ruhig vorbei,wa.

Ich hätte ja den Typen mit dem Schifferklavier neulich am Kotti mal irgendwie eindigitalisieren sollen, na zumindest seine Performence, aber ich hab seine Nummer und irgendwann lad ich den mal zu ner tasse bier ein, oder so. Ihr könnt froh sein, das ich weiß, das ich kein Instrument beherrsche, dächte ich das, wären die Straßen nicht sicher. Musiker im öffentlichen Raum sind , wie ich finde, fast immer eine willkommene Ablenkung und Bereicherung. Es folge nunmehr der Versuch einige, von eben diesen, nicht der Großartigkeit nach abzubloggen:

Um zu beweisen das meine Art zu bloggen volle Kanone, wenn überhaupt, beta ist kommt zuforderst ein Hang Trommler , welcher bei der google videosuche nach "street musican" den Platz 1 belegte. (03.01.2011 zehn nach neun)


Insepctor gadget - ohne worte

und wenn man schon keine cubanischen DIY Sachen findet obwohl die Insel voll davon ist, dann wenigstens ne Straßenband, weil das muss einfach:


Der Kollege will mit seinen Kids ein Fotobuch rausbringen, über die verlassene Krankenhausanlage von Beelitz Heilstätten. Das will er, weil er um die Ecke davon arbeitet und weil es ein Medienprojekt ist, was die jungen Leute in alle Richtungen schult. Ich find das eine gute Idee, allerdings braucht der werte Herr dafür einiges an Unterstützung. Der René ist auch am Start als Supporter und ich kann nur hoffen das die Kohle zur Realisierung reingespült wird. Wie man wann und wo dafür Spenden kann steht dann bald auf dem Mischwerk.

dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen.
2149_0782_480.jpeg

via

Endlich finde ich auch mal ne kleine Doku übers taggen, gut gefilmt, in Bristol 2008, wurden drei Writer gebusted, in diesem Zusammenhang entstand der Film, ich mag ja den Akzent auch sehr.
"Diese Bilder find ich ja ganz super, aber immer diese Schmiererein überall?" Bwahahaha!!!

Einmal im Jahr darf ich mein digitalen Dünnpfüff in ein richtig großes Netzjournal reintackern, dem Layout nach zu urteilen wird es deftig-trashig werden, drüben bei peter&walter. Penisblogger Murdelta ist auch wieder dabei, sowie 20 Millarden andere Netzfonsis, ich freue mich auf einen prallen 4. Geburtstag der Blogrebellen. Möge der Niveaulimbo bald beginnen.

Don Letts hat damals, als ich geboren wurde mit seiner super 8 Kamera die Fusion von Dub und Punk gefilmt. Logisch - die Doku gilt lange schon als gemeinhin bekannt und fehlt vermutlich in keinem Blog, welches ebensolchen Kram sammelt, bei mir jedoch fehlte jene bis genau jetzt.

via hugo, karl, jozsef, 2 flaschen rotwein und eine pulle vodka + punkrocklexikon

würd das wohl für mich die größte Sause seit langem, weil ein paar speckgürtlige Landeier in Berlin zentral einen draufmachen und weil ich da endlich mal wieder das Soundsystem zum Einsatz bringen kann:


7fach aus Anlass nachzufeiernden Geburtstags

veranstalten wir (Jakob & Jacob, Johannes, Hagen, André, Roman, Osta)
ein nettes Fest für Euch und uns und Alle,
mit lauter elektronischer Musik, entspannt startend und druckvoll ankommend -
wo zu Ihr dringlichst eingeladen seid.

Wir starten locker um zehne -
wenn ihr lecker Fingerfood für Alle mitbringen wollt, könnt ihr das sehrsehrsehrgern tun -
bitte so, das man's ohne tolles Geschirr und Besteck,
was nich groß vorhanden sein wird, abgreifen kann.

An der Tür wird um einen minimalen Unkostenbeitraqg von 2 oder 3 Eurettchen angehalten werden,
dafür könnt und sollt Ihr bitte so viel Mischpoke und Gesocks mitschleifen, wie ihr nur könnt.
0,5 Berliner 2 €, Tyskie 2,50, Sonstiges ebenso günstig.

Also, im Kurzen:

VON BUMS BIS BATSCH!
[Deephouse, Beyondjazz, Technoides, DnB:]

MehrTon & Einklang
(KaKü; Bei Roy)
Jóse
(Kaiserstuhl Prod.)
ZeerOne
(Kaiserstuhl Prod.)
Señor_SIB
(Kaiserstuhl Prod.)

support:
Mogreens
(prototypen.com)

18.12.
doors open 22:00
Bei Roy; Ziegrastr.11; Neukölln (www.beiroy.de)
(S-Bahn Sonnenallee)


auf keepitrollin

im Ei wohnen

| No Comments | No TrackBacks

Sieht gemütlich aus, aber ich hätte Angst das mich Nachts jemand auf die Straße rollt. Jedenfalls tolle Idee von Haifei um die Strasse zurück zu erobern.

greenpicks-907764602-1292006797.jpeg

greenpicks-497203632-1292006798.jpeg

via rebelart

Mr. Brainwash

| No Comments | No TrackBacks

Der Banksy ist schon ne clevere Sau, Stück für Stück wird es mir klar und klarer, schon beim gucken des Films hat mit dem Typen irgendwas nicht gestimmt, eine enorm sympathische Tüpe die zum Ende hin irgendwie rechthaberisch und geldgeil wird, zumal 70% des Films über ihn handeln über Mr Brainwash. Der Brenna hat mit einem hervorragendem Artikel eine facettenreiche Diskussion angeregt, an der man sich beteiligen sollte/könnte.

UHH GEIL eine Doku über Jugendliche Trashmetaller um 1990 in Alten Essen und die Band Kreator.

teil 4 -10 gibts hier

Super! Das Ding gefällt mir sehr gut, der Beat nichso aber der Text und die Idee, zudem glaube ich das ich diesen netten Kerl mal im Café Moskau eingesackt habe, wir waren kurz mal Freunde, haben uns gegenseitig besucht und so. Vielleicht war es aber euch ein anderer japanischer Sushikoch mit dem selben Namen.

via Gangway Marzahn im ollen FB

Für die Hippis unter den Modelleisenbahnbastlern.

photohanf.jpeg


via David im ollen FB

Da hat der Ronsens ernst gemacht und ein Song vom Safe and Sound Sampler im Dezember Machtdose Podcast untergebracht.

Machtdose Podcast December 2010 by machtdose

viel mehr:

via Steffi im ollen FB

Atommüll - Arte Doku

| No Comments | No TrackBacks

Nachdem der Transport und das Thema seit ein paar Wochen durch sind, hier mal was zum auffrischen, nun könnte man meinen das, wenn alle auf Ökostrom umsteigen, müssen se ja irgendwann Ihre AKW´s dichtmachen, aber da glaub ich nicht dran. So ein Thema was eigentlich unfassbar ist, denn 1% Regierung machen was 90% Bevölkerung nicht wollen und den Scheiß nennen die Demokratie. Es ist zum kotzen.

Am Freitag spielt der untermieterpunk mit seiner Band Stereotypes im NVA Club zu Ludwigsfelde, Samstag kann man getrost in Potsdam bleiben und sich im LA Datscha nach einer Infoveranstaltung über Flüchtlinge in Potsdam den Bass ins Gesicht schmettern lassen. Die 5 TAge schaffen wir mit Lockerung!
SoundsforRefugees_web_bunt.jpeg

Genau für solche Sachen haben wir das gemacht. Aber seht selber:

DIY Drumset in Action

| No Comments | No TrackBacks

Eimer sammeln, Leute.

Oh du fröhöliche

| No Comments | No TrackBacks

0358_94de_500.jpeg

via die suppe aber eigentlich fasel

The Groasis Waterbox

| No Comments | No TrackBacks

Okay vielleicht etwas viel Plastik, aber mehrfach verwendbar und ne ziemlich gute Idee, fürs Bäume pflanzen.

via donludwig, aber im ollen facebook

Vielfliegercity

| 1 Comment | No TrackBacks

vielfliegercity_small.jpg

by sls

mieterfreundlich.jpg

made by grisu.

Seitdem es sich anbahnt das in naher Zukunft Flugzeuge in 2000 Meter über Kleinmachnow fliegen ist bei uns die Hölle los. Leute fahren mit ihren Porsches zu Demonstrationen, große Protestschilder von allerfeinster Qualität schmücken die Gartenzäune, ja man opfert sogar den heiligen Sonntag um einen Infostand zu organisieren. Den Kleinmachnowern wäre es wohl lieber wenn die Flugzeuge über der Innenstadt starten und landen oder besser noch weiter Richtung Süden, da wo die blöden Dorfis wohnen. Wie wäre es, wenn alle die gegen diese Flugrouten sind für die nächsten 2 Jahre nicht fliegen? Ich glaube es geht um Grundstückswerte und um die Macht der Reicheren, klar die 2 Millioneneuro Vorstadtvilla ist nur noch 1,5 Wert, da lohnt es sich schonmal zu demonstrieren.
Leute wenn ihr nicht auf die Straße geht wenn die Merkel das nächste Atomzeitalter einleitet, aber ein auf Revoluzza macht wenn ein paar Flieger über uns drüber fliegen sollen, dann ist das armselig, lächerlich und spiegelt genau das Spießertum wieder indem wir in unserem Speckgürtel dahinvegetieren.

wegmitflugrouten-kleinmachnow.de

Das regionale RBB Fernsehen hat uns ein Tag lang mit Fragen gelöchert: das Ergebnis kann sich sehen lassen, leider haben sie versäumt zu erwähnen das der Sampler for free downloadeble ist.

Irgendwie ist das Ding auch bei youtube gelandet, marc hats gefunden oder so

Skat & Dart

| No Comments | No TrackBacks

Was soll ich schreiben? Das mir ein Topflappen-großer Schmetterling auf der Backe gelandet ist? Zwar entspricht das der Wahrheit, ist aber nur ein kleines Detail aus dem Urwald. Ich könnte auch sagen das ich mich der regionalen Geschwindigkeit in Rekordzeit angepasst habe. Was auch wieder blöd ist, weil ich jetzt schon wieder beschleunigen muss um in 8 Tagen unseren Rückflug zu bekommen. Das fiese ist, das ich hier Tag für Tag Leute treffe, welche einfach mehr Zeit hier haben. Eines sei gewiss, irgendwann bin ich der, der ganz locker raushaut das er schon seit nem Jahr hier ist und auch nicht vor hat demnächst abzureisen. Was auch wieder schwer ist, weil man auch hier irgendwie Kohle scheffeln muss. Also schwierig alles. Deswegen trink ich jetz immer diese Premium Beers Flaschen, die unterscheiden sich aaatens besser von den Regulars und beetens muss ich nich ständig zum Fridge rennen um Nachschub zu besorgen und kann in Ruhe länger über diese wirklich schwerwiegenden Probleme nachsinnen. Morgen also Segeln oder den Ellis helfen, über morgen gehts dann zum Junglegolfen, we will see, if everything come out good.

3 Wochen Belize

| No Comments | No TrackBacks

Da plant man ewig und arbeitet darauf hin und dann machts peng und du musst schnell zum Flughafen. So wie jetze. der Nächste Beitrag kommt von ganz weit drüben, vom Windschief, vermutlich, heute das übliche Touriprogramm, fliegen, Freiheitsstatue, Pizza, wieder fliegen, schlafen im G.W.Bush Sleep inn Houston hihi.

miese Geschäfte

| No Comments | No TrackBacks

Netzpolitik berichtet von Medikamentenwerbung in Lesotho:
Die 3-Monatskur gegen HIV/Aids für nur 150€ aus dem Kosmetik-Salon. Nach 3 Monaten ist alles vorbei, und man kann aufhören die Pillen zu nehmen. Es sei denn man infiziert sich erneut.
Mir fehlen die Worte – und doch wird so einiges klar.

streeartstickers i like!

| No Comments | No TrackBacks

Weiß nich ob der Film schon die Runde gemacht hat, hier war er noch nich, bis eben:

via das kfmw

eine Lanze für die Veggis

| 2 Comments | No TrackBacks

bricht der Hagen Rether, fuck ja, zweimal Fleisch die Woche reicht mir.

via mursuppe

So wie es Aussieht werde ich mich am kommenden Samstag gegen 13.00 Uhr zum Potsdamer Platz begeben. Auf der Seite gibt es alle nötigen Infos. freiheitstattangst.jpg

Betriebsausflug im Exil

| No Comments | No TrackBacks

wir wissen es ist spontan und so, aber am Wochenende findet unser Betriebsausflug im Exil statt. Da es dieses Jahr einige Planungsschwierigkeiten und Zeitprobleme gab, gibt's diesmal keinen Flyer und kein Rätsel. Zusammen mit der Potsdamer "Wir am Ostsee" Crew ziehts uns an die See, um dem Sommer "tschüss" zu sagen und in zwei entspannten Nächten (und zwei sonnigen Tagen) am Strand zu prototypischer Musik zu träumen. Wir hoffen, dass ihr zahlreich erscheinen werdet und "hallo" sagt, und mit uns Ideen für einen grossartigen Winter spinnt.
l_586ed08968084505aedf73aa327d6ae2.jpeg

Schönes Ding und ein sehr arbeitsintensives Filmchen.

via das Kraftfuttermischwerk

Ein Kellerloch bleibt ein Kellerloch bleibt ein Kellerloch. Dennoch hat Kleinmachnows einzigster Club eine Renovierung erhalten. Nachdem der Fussboden nicht mehr tragfähig war (der einzige Ort in Deutschland wo ich nicht barfuß hingehen würde) wurde dieser jetzt durch schicken Anthrazitfarbenen (dunkelgrau) Veranstaltungsboden aufgewertet. Langer Text, kurzer Sinn, die Jungs haben sich mächtig ins Zeug gelegt und ab Samstag ist das Dingen wieder offen.

Während ich schlief.

| No Comments | No TrackBacks

Samstag spät Nachts hat Sätche schön geschmeidig unser Traumland beschallt auf der fig21, als ich dann wach war, kam pisu und sätche wollte schlafen. Pisu (der spielt übrigens Sonntag in Potsdam) morgens um halbsechs als dubstep liveact brauchte natürlich nen lauten Sound, hihihi, und der arme durche Selecta Sätche hatte den fetten Sound in seinem Papierhaus. Na jedenfalls gibt ers uns jetz. Nochmal.

während ihr schlieft (F.I.G.21-protofloor-liveset) by saetchmo

Wie es scheint dürfte drüben bei den Blogerebellen dem Marinilli sei dank, die offizielle #fig21 Mitschnittsammelstelle sein.


alternative downloadlink: htttp://protobits.com/member/saetchmo/mixes/fig21-protofloormix.mp3
playlist:
01 dub spencer and trance hill-eisbär
02 kanka-elephant dub
03 digital dubs and friends-fyah bun dem feat. ranking joe
04 digital dubs and friends-dub bun dem
05 dubalizer-abra sua mente
06 the blackstarliners-boumba
07 steve osborne-solid as a rock feat. bim sherman
08 skelly roots-selassie i feeling
09 hotdrop-dubbing the secret
10 hotdrop-the secret
11 tassilli players-lunar module
12 easy star allstars-money
13 improvisators dub-be yourself
14 improvisators dub-be yourself in dub
15 burning spear-cry blood africa
16 love grocer-hornsman dub
17 caspa-cockney violin
18 kanka-revolution feat. brother culture
19 iration steppers-wat dem a go do when di right time come dub
20 löbe radiant dub system-dub vs. dread

Das schau ich mir auf jeden Fall an und weil man die Plakate im vorbei fahrn so schlecht lesen kann, kleb ich ich se mir hier rein.
kunstwoche_vorne.jpeg

kunstwoche_hinten.jpeg

Das ganze ist auf dem Mist vom Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e. V. gewachsen und nein, so etwas wie Konkurrenzdenken ist auf kultureller Ebene ausgeschlossen.

Das der Ort Grünz heisst werte ich mal als gutes Omen wir sind diesmal auch mehr in grüünz, die Ferienlagerdeligation besteht aus sätchmoe, Walter marinelli, fAlk, Karl und denen die noch kommen. Feldherrschaft nennt sich der Spass und der grüünzche Lieferwagen ist bis unters Dach mit allem vollgepackt was es braucht, um 2 Tage guten Sound durchs östliche Mc Pomm zu projezieren.
Fig.png

Waghalsige Dokumentarfilmer haben keine Mühen gescheut der Plastiktüte hinterher zu stalken und haben diese auf ihrem Weg zum Plastikparadies begleitet.

via @fALk

Punkwochenende

| No Comments | No TrackBacks

Dieses Wochende steht im Zeichen der Sicherheitsnadeln in der Backe. Wenn ich nicht aufm Camptipsy wär, würd ich mir die Bands in Potsdam am Samstag reintun.

l_fdc49e8ffa8e4f149b63b1eeb8cb119c.png

Tipsyfront.jpg

So war das SO36 1984

| No Comments | No TrackBacks

mit Soilent Grün, Einstürzende Neubauten, Betoncombo usw.

mein Freund der Hai

| No Comments | No TrackBacks

Solange ich mich durch Videoportale prokrastiniere trägt es sich zu, das ich mich mit Haivideos aufhalte, ein Grund dafür könnte eine astreine Rick-Astley-Weißer-Hai Sozialisierung sein und natürlich, wie bei 2.000 000 anderen, die Faszination dieser "Bestien". Der Zufall verfrachtete mich gestern zu später Stunde auf das Blog The chum slick, dort schreibt ein Hai über seine Artgenossen und postet jede Menge spektäkuläres Material. Dabei auch immer mit dem Focus auf dem dummen Angler der mit seiner teuren Angelyacht aus Spass an der Freude ein Hai fängt um sich dann mit dem Kadaver ablichten zu lassen. Um es abzukürzen: Ich stehe auf Haibilder und -videos, verachte aber Großwildjäger mit kleinen Pimmeln. And now Ladys an Gentlemen ein "Klein"wildjäger mit großem Pimmel oder auch "wie man ein Hai mit blossen Händen fängt" und, davon gehe ich aus, zum Abendessen mit nach Hause nimmt:

das Video ist in meiner Facebooktimeline aufgetaucht, dieses Webangebot nicht gevia´t

Ich hatte damals immer ein Messer,ein Butterfly, selten, aber viel zu oft dabei, ich war nie wirklich in Schlägerein verwickelt, zum Glück niemals nie mit einem Messer. Dieser Streetartstopmotion alá Blu erzählt von eben genau solch einem dummen Zufall.

Knife Crime Animation from No Knives Better Lives.


auch via osocio

unfuck the gulf

| No Comments | No TrackBacks

kauf ein shirt für 13$ und hilf der putzaktion ist die message, aber wie.

.

via osacio

2192111561_bcca00a990_o.jpg

©

Tour de France Extra

| No Comments | No TrackBacks

Remi organiesierte mal wieder eine herrliche Verarsche.

via MC Winkel

Im Sommer 1979 begannen 200 Männer und Frauen ein abenteuerliches Projekt. Sie wollten ihre Vision eines alternativen Lebens mit Gleichgesinnten realisieren, kauften die griechische Halbinsel Sarakiniko und lebten fortan in Gemeinschaft.

"Wir suchen rund 100 Leute, die verrückt genug sind, mit uns eine Insel zu bevölkern, ein eigenes gesellschaftliches Konzept zu entwickeln und zu leben", hieß es in einem Flugblatt, das im November 1978 in mehreren deutschen Städten kursierte. Der Kölner Künstler Wido Buller hatte mit seiner Idee einen Nerv getroffen. Ganz unterschiedliche Leute fühlten sich "reif für die Insel" und waren bereit, ihre damals in der Bundesrepublik sichere Existenz für das Abenteuer vom alternativen Leben auf einer griechischen Insel aufzugeben. Man hoffte, 200 zahlende Interessenten zu finden, die jeweils 10.000 Mark in die selbstgegründete GmbH einzahlen. Für eine Million sollte die Insel gekauft werden, von der zweiten Million die Infrastruktur entwickelt, Häuser gebaut und der Unterhalt für drei Jahre gesichert werden. Danach wollten die Bewohner ihr Auskommen aus eigener Kraft bestreiten, mit Ackerbau, Viehzucht, Handwerk und Kunstgewerbe, ohne Chemie und mit alternativen Technologien. Im Sommer 1979 zogen 200 Leute - darunter nicht nur Hippies und Ökos, sondern auch Drucker und Einschaler, Lehrer und Landschaftsplaner - auf die gemeinsam gekaufte griechische Halbinsel Sarakiniko auf der Odysseus-Insel Ithaka, um ein alternatives, glückliches Leben zu führen. Die Sarakiniko GmbH war eines der größten und spektakulärsten Aussteigerprojekte der 70er Jahre. Und es existiert nach über 30 Jahren immer noch. Von den ursprünglich 200 Mitgliedern sind etwa 50 im gemeinsam erbauten Paradies geblieben. Thomas Schmitt hatte die aufregenden Anfänge des Projekts 1978/79 in einer Dokumentation begleitet. Nach 30 Jahren hat er die Kommune wieder besucht, um zu erkunden, was von ihren Visionen vom alternativen Leben geblieben ist. Ist auf der griechischen Halbinsel tatsächlich ein "Garten Eden" entstanden? Ist es gelungen, die anfänglichen Widrigkeiten und Konflikte zu überwinden? Und wenn ja, welcher Kraftanstrengungen hat es bedurft und wie viele Opfer hat es gekostet?

Gute Idee um dem homophoben Gesockse mal auf die Nase zu binden wie dermassen bekloppt die Schwulenhasserei ist. Ich werd Montag sowas von gay sein, nehmt euch in acht!

roze-maandag-1_thumb.jpg

Das ist ne holländische Kamagne, kein Grund die Sache nicht mal auszudehnen.

via osocio

Top Story!

| 2 Comments | No TrackBacks

6871_d662_500.jpg
via fasel

Update: Da hab ich diese urldings von dem Bild da oben mal, ihr wisst schon und zwei clicks weiter waren da noch viel mehr solche satierische Montagen. Die sind schon sehr bunt und heftig.

wave_dees.jpg oil (R) .jpg
florida_dees.jpg airport_dees.jpg


The Art of David Dees

Und einen noch zum an-die-eigene-Nase-fassen:

Armut kennt viele Geschichten (Regie: Isabel Prahl) from Maximilian Kaiser.

via das kfmw

Und wenn wir schon dabei sind, seit heute ist das Fotografieren von ölverseuchten Gebieten strafbar gulli berichtet

via fefe

Gestern las ich den perönlichen Bericht eines Candiers, welcher mit 200 Leuten auf der Strasse in Toronto saß und "give peace a chance" sang und dafür ohne Vorwarnung 23h unter menschenrechtswiedrigen Verhältnissen festgehalten wurde. Die Leute wurden eingesackt, unter Ihnen auch ein 16 jähriger Junge, 2 deutsche Touristen und jede Menge andere Menschen die zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort waren, es gab in der ganzen Zeit nur 2 Bescher Wasser und fast am Ende Sandwiches, die Leute waren zusammengefercht, wurden ausgelacht und beschimpft. Der Mann hat nach der Aktion sein Canada Shirt mit der Aufschrift "Freedom" verbrannt. zurecht. via @fALk

Und dann bringt Murdelta noch den Clip hier indem das alles von einem mann geschildert wird, welcher auch dort rein geraten ist, völlig unbeteiligt.

Und warum die Randalierer 1,5h ungehindert durch die Innnenstadt ziehen konnten, ihnen Polizeiautos zum abfackeln bereitgestellt wurden, und wer die eigentlich waren, darüber möchte ich gar nicht erst nachdenken. Canada Fail!

little oilspill in GB

| 1 Comment | No TrackBacks

Logischerweiser pfeilen solche Umweltschweineunternehmen kontinuierlich an ihrem Image, so unterstützte BP 20 Jahre lang das kulturelles Zeug auf der Insel via Tate, auf der Jubiläumsparty tauchten ein paar Menschen auf und kippten vor dem Eingang und auf dem Empfang Öl aus. Schönes Ding!

An dieser Stelle sind worstcaseszenarien und Verschwöhrungstheorien sowas von angebracht! Meiner Meinung nach ist der Koppverlag nicht seriös und eher ein Sammelbecken für braune Esotheriker, aber hey! In anbetracht der Fakten, führen ein paar Spekulationen über das Aussmaß und die Chancen das Loch zu stopfen zu Machtlosigkeit und Resignation. Hoffen wir das diese Gefühle nicht auch bei den Entlastungsbohrern, Saugglockeninstallateuren und Bohrlochsprengern vorherrschen. Fuck you BP!

Taboo Drogen, Doku

| 1 Comment | No TrackBacks

Nichts neues, wieder nur ein kleines Teilchen zur Aufklärung. Etwas dramatische Musik im Hintergrund aber dennoch ganz gut gemacht.

Infoschnipp:
In den meisten Kulturen sind bewusstseinserweiternde Drogen ein absolutes
Tabu und per Gesetz verboten. Grund dafür sind die Suchtgefahr und die
oftmals mit der Abhängigkeit einhergehenden Verhaltensstörungen. In
anderen Kulturkreisen wiederum ist der Konsum psychedelischer Drogen
im Rahmen religiöser Zeremonien, aus Tradition oder zu Heilungszwecken
nichts Ungewöhnliches.

Nachdem ja jeder den Film und den neuen Film über Woodstock gesehen haben sollte, gibt es nun noch ein drittes Werk, eine Doku über Woodstock, in welcher gezeigt wird, wie das alles so war, was wann wie aus den Fugen geriet und welches genau die richtigen Entscheidungen von den Veranstaltern waren. Ziemlich gut gemacht und wirklich viele "wichtige" Leute zum Interview herangezogen, unbedingt ankieken!

via das Kraftfuttermischwerk

instant oilspill

| No Comments | No TrackBacks

hier kann man jede webseite mal mit öl fluten.

oilblog.png

via oscio

BP Logo Verbustelung

| No Comments | No TrackBacks

Seit dem das Öl läuft, machen sich einige kreative daran mit dem BP Logo auch so Sachen zu tun, wie BP so Sachen mit dem Öl tut.

6519_35f3.jpg

via

und der allseits bekannte hammer darf nicht fehlen:
2100_0435.jpg

Diese krasse Wumme ist ein deutsches Fabrikat und eignet sich bestens !
DSC02260_web.jpg

via rebelart

Eine ganz gute undokumentierte Doku, es kommen 3 Writer zu Wort und alles ist mit Trainactionszenen nice musikalisiert, sowas zum Meinung selber bilden.

Infoschnipp:
Ein Movement-Dokumentarfilm für Kölner Blicke 2010. Premiere war am 13.06. im Kölner Filmhaus.
...Aus dem Programm: "In Zusammenarbeit mit SCT-Crew & Strassenkinda Movement. Eine selten gehörte und gesehene Innenansicht aus der Kölner Sprayerszene."
Das Video-Material ist uns auf dem Postweg ohne Absender zugeschickt worden. Das Movement unterstützt auch nicht jede geäußerte Meinung, sondern zeigt einfach verschiedene Aspekte und Meinungen.
Viel Spaß beim Ansehen und diskutieren!

Was die Jungs da auf der verregneten Kreuzung treiben, hat mich grad schwerst beeindruckt. Ich mein das Setting, die Stimmung, die Skillz!. Hamma:


dies ist der äusserst informative Infotext:
turf dance tuttin turf feinz dead silence get active chonkie f krumpin poppin lockin e-ninga E ninja no noise will jerm sco boi idummy t roy scoot breaking breakin break dancin break dancing locking tutting battle popping robot turfin turfing turf fienz groovin boogie music tunes ipod cliff hanger flexin feetwork smooth street dancin allie cat lil wayne clown walk hyphy movement e 40 too short mistah fab yu youth uprising young 16 yoram isolation cuttin feet hand work funk hip hop beats clowning clownin boogaloo the lab americas best dance crew turf dance tuttin turf feinz dead silence get active chonkie f krumpin poppin lockin e-ninga E ninja no noise will jerm sco boi idummy t roy scoot breaking breakin break dancin break dancing locking tutting battle popping robot turfin turfing turf fienz groovin boogie music tunes ipod cliff hanger flexin feetwork smooth street dancin allie cat lil wayne clown walk hyphy movement e 40 too short mistah fab yu youth uprising young 16 yoram isolation cuttin feet hand work funk hip hop beats clowning clownin boogaloo the lab americas best dance crew yak presents twins in paris october 2009 la loco club nuit night danse dance turf turfing new style breakin breaking krumpin kruming turfin waving popping spins tuts glides Hyphy Street Show juste debout 2008 preselections new style Juste Debout The Twins Meech Joseph Go hip hop dance jumeaux twins maerican got talent incroyable regis fun break new style tv arts et spectacles Philemon Psycho Hip Hop Juste Debout 2008 Abitwins Criminalz Krump Newstyle Yugson Tip Top Wanted Posse Incroyable Talent Twins Newstyle Criminalz Laurent Larry Breakdance Popping Smurf Dance Moves criminalz cew


via ronny

Leute, was war das geil!! Dieser Lichtkunstverein visualberlin e.V. hat eine Schar Mitglieder die allesamt ausserordentlich fetzen! Ich danke euch, Leute für das Vertrauen und die Verantwortung die ihr mir gegeben habt um mich erstmalig um so ein großes Booking kümmern zu dürfen. Ich kann schlecht einschätzen, wie es für die Videokünstler war, die aus aller Welt angereist kamen, am Rande hörte ich von kleinen Komplikationen, aber das gehört dazu! Wenn man mit 20 Ehrenamtlern so ein Festival auf die Beine stellt, übernimmt der eine oder andere schonmal Aufgaben denen er nicht gewachsen ist. Am besten fand ich die Stimmung im Team, mir gegenüber war nie einer angepisst, angenervt oder pampig. Jeder, den ich um Hilfe bat behandelte diese mit hoher Priorität. Ein dicker Dank geht an Bram, mit dem ich mir die Audioverantwortlichkeit teilte und welcher längst nicht so kreativ Musiker wählen konnte wie ich, sondern den ganzen "Rest" betreuen musste. Ich konnte "meine" Jungs ins Betahaus und in den Tresor bringen, durfte erstmalig den legendären Tresor verdupsteppen und bekam von allen von mir eingeladenen DJ´s ausserordentlich gutes Feedback. HInzu kommt die Hilfe einiger Leute die sich ganz selbstverständlich "unterordneten" und überall mit anpackten, wo es für eine Person zu schwer wurde. Ich habe hier knapp 3 GB beste Foto´s vom Festival, welche ich dem Dokuteam morgen Abned zuspielen werde und welche früher oder später in der flickr group auftauchen werden. Für die Bilder sind unsere Protographen Herzeg, Mulda & darsky bedankenswerter Weise verantwortlich.


monkeyking_by_darsky.jpg

kfmw_by_darsky.jpg

saetche_by_darsky.jpg

fALK_by_darsky.jpg


saetchmo vs. sinsynplus @ AViT Berlin 2010 live.


Iggy Pop - arte Tracks

| No Comments | No TrackBacks

Ist auf Youtube gelandet, was gut ist. Iggy ist so ein cooler Hund, kann man sich ne gute Scheibe abschneiden.

Aber man kann es nicht oft genug bringen. Also, lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle! lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!lasst die Plastikscheiße im Regal und trinkt Rohrperle!



via

Und was machen wir ? Wir klemmen uns Deutschlandfahnen ans Autofenster, stellen das Bier kalt und jubeln die Plasmaröhre auf Abzahlung an.


Wenn Ronny den Gysi bringt muss ich das festhalten.

some people are gay

| No Comments | No TrackBacks

Desertchill #2

| No Comments | No TrackBacks

Es reicht wenn wir ne Veranstaltung ankündigen um diesen Scheinwerfer am Firmament anzuschmeißen, aber weil wir die gelbe Sau nich verärgern wollen ziehen wir das sogar durch und laden am Sonntag zweitmaligst zum Profichillen, wer nicht weiß wie ein Profi chillt, der möge recht früh (13.30 Uhr) erscheinen um den Beginnerworkshop nicht zu verpassen. Mit einem Klick auf tinyurl.com/desertchill benachrichtigt euch euer Browser über alle nötigen Koordinaten.
29969_123457064354288_100000699868082_158072_7486706_n.jpg

Butter bei die Fische

| 1 Comment | No TrackBacks

Die Argumentation das alle Autofahrer mit schuld am Ölscheißdeasaster sind, ist ziemlicher blödsinn finde ich, wer hält denn seit Jahrzehnten Konzepte und Patente für grüne Motoren und extrem wenig Verbraucher bewusst zurück? Ich hätte schon ewig eine Karre die mit Hanfsamen fährt würde das Patent nich bei BP im Schreibtisch verrotten. Erst denken - dann ranten.

Ganze gute Doku, mit Brückenschlag zu Orwell. über die Entwicklung und ohne Scheiß.

Infoschnipp:
Noch nie hat sich ein Instrument so rasant entwickelt: Waren Computer für private Nutzer zunächst eher ein Spielzeug, stehen sie heute an der Schwelle zur künstlichen Intelligenz und sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Alltags geworden. In den wenigen Jahrzehnten seit seiner Erfindung hat sich der digitale Rechner beinahe schon zur Konkurrenz für den Menschen aufgeschwungen. Auch Internet und Handy haben das Alltagsleben massiv verändert. Der beeindruckende Leistungszuwachs ist in Zahlen kaum zu fassen: Ein modernes Handy hat mehr Rechenleistung als die gesamte NASA bei der ersten Mondlandung. Um die Leistung eines heutigen Laptops zu erzielen, hätte man vor einigen Jahrzehnten ein ganzes Hochhaus mit Platinen füllen müssen. Gekostet hätte das mehrere Millionen Euro. Als 1996 erstmals der Computer "Deep Blue" den amtierenden Schachweltmeister Garry Kasparov schlug, war klar: Die Bereiche, die bislang der menschlichen Intelligenz vorbehalten waren, werden weniger. Immer wieder scheint der Rechner das letzte Wort zu haben, auch in der Luftfahrt. Bei Airbus ist der Flugcomputer der wichtigste Pilot an Bord. In die Euphorie der Technikfans mischen sich allmählich Skepsis und Angst: Wie weit sind wir von Stanley Kubricks Vision vom meuternden Supercomputer noch entfernt?


Weil ich mich in pEtErs Lieblingsliedtag mit einem Vortagesposting eingeschlichen habe und weil ich kann, bring ich noch eins, also ein Lieblingslied.

Wer auf diesem ölverseuchten Planten behauptet die Todestrafe wär durch irgendein Vergehen zu rechtfertigen hat hiermit 3 Monate Badeurlaub im mexikanischen Golf gewonnen, ohne Schwimmring!
Auf die Plätze, fertig ..... peng!
wmB0v.jpg

via fasel

Ich bekomm ja als Profihippi bei solchem Bildmaterial immer extrem Fernweh. Waren ja auch Zeiten damals.

Infoschnipp:
Spätestens die Magical-Mystery-Tour der Beatles 1967 stimmte die Jugend Deutschlands ein auf Patschouli, Sitar und Shillum: Auf der Suche nach spiritueller Erleuchtung und einem ursprünglichem Leben starteten ab Mitte der sechziger Jahre ganze VW-Bus-Karawanen ihren Trip auf dem legendären Hippie Trail. Unterwegs trafen sich die Hippies der Welt in den Doppeldecker-Bussen von Indigo Overland, im Magic Bus ("20 Tage bis Nepal"), im Souk von Marrakesch, auf Ibizas Hippiemarkt, im Pudding-Shop Istanbuls, auf Kabuls Chickenstreet, an Goas Stränden und im legendären Kathmandu Guesthouse.

Hier gehts los mit Folge 1

2/5
3/5
4/5
5/5


Hier gehts weiter mit Folge 2
Infoschnipp:
Am Ziel der Träume Zeigte sich die erste Phase des Reiseboom entlang des Hippie Trails noch geprägt von Unschuld und Aufbruch, professionalisierte sich die Route Rich-tung Osten im Laufe der Jahre zunehmend. Aus Globetrottern wurden vermehrt Geschäftsleute und ehemalige Party-Freaks verwandelten sich in gläubige Ashrambewohner. Doch leider blieben auch etliche Reisende auf der Strecke und strandeten als Drogensüchtige in den Elendsquartieren von Kabul und Kathmandu.


Evergreenalarm.

via

applesolute macht

| No Comments | No TrackBacks

so wohl als auch, würde ich sagen, einerseits einfach das bessere os und andererseits voll der evil bauernfänger, kreativer umgang mit der technik!! und ihr linuxer habt mein vollen respekt!
absolutapfel.png


via

Ich mach das jetz hier rein, weil ich mich schon so dermassen an das austretende Oil gewöhnt habe das ich über mich selbst kotzen könnte. Also jeder bitte mal 2 Stunde zuschauen wie das schwarze Gold ins Wasser strömt.

Watch live streaming video from wkrg_oil_spill at livestream.com


via das_kfmw

Nachdem sich meine ehrenamtliche Karriere als Biertester, Rockstar, Maler, Poet und Rennfahrer nicht so richtig erfolgreich entwickelte, sattelte ich kurzerhand um zum Dubstepartistbooker, da hab ich mehr Glück, weil ich vor ein paar Jahren lebenslänglich Visualberlinmitglied wurde, und die Freunde der kreativen Clubbeleuchtung im Juni diesen Jahres richtig auf alle Tuben drücken.

Mir fiel natürlich schon viel früher auf das 4 von 5 dort spielenden Dubsteppern bei uns im Podcast waren, mit Interview und mit exlusivem Set.

Der fünfte im Bunde nennt sich Tanith, weiß nich wer von dem schonmal gehört hat ; ) , ich hatte seine Mixe früher schon auf Kassette, wo wir noch Strümpfe auf dem Kopf trugen und über den Ku´Damm raveten.

Jedenfalls werde ich euch in den kommenden 2 Woche noch mehrfach mit unserm Festival belästigen. hell yeah!

Der zweite Dienstag in Folge an dem wir diesem Aerosol aus Byxen gefröhnt haben, die Nebenezeugnisse haben wir über alte Sakteboards geschludert, ich zumindest. Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack und meine Fähigkeiten fotografischer Natur sind eben nicht die besten, das kommt aber noch von wem anders, bald.

katzeklein.jpg

boards_mittel.jpg

Was hat das wohl zu bedeuten? Spekulieren sie jetzt.

9468_7779.jpg

via fasel

Wir am Ostsee #3

| No Comments | No TrackBacks

Kleine Landpartie am Wochenende geplant. Und das gute daran ich leg zum Frühstück auf, bin also vom Tischdienst befreit. Der genaue Ort wird erst ganz kurz vorher bekannt gegeben.

l_736b242205ac412b8b726039a543dbc0.jpg

Heute kommt ein unheimlich vielversprechendes Interview mit Bastai und Momo ab 23.00 Uhr auf Funkhaus Europa 96,3 UKW - also alle Antennen ausfahren und zuhören. Zudem werden erstmals ein paar Songs von dem Sampler im deutschen Radio gespielt. Bin jetzt schon ganz hibbelig.

Ich hab mich hier mal furchtbar aufgeregt, das Kleinemachnow ein arschteuren Kletterfelsen bauen will und im gleichen Zuge auf Unterstützung für urbane Sportarten wie das Skaten scheißt. Nehm ich fast alles zurück! in Stahnsdorf bauen se ne Bowl und der Kletterfelsen liegt auf Eis.
entschuldigt aber: ich glaub der neue Bürgermeister liest mein Blog.
Murahahahahahahahahahah !1!!ELF!!

Two Inches to the Right

| No Comments

Ich hatte ja neulich großmäulich versprochen das wir dieses FM basierte dezentrale Partykonzept ausprobieren werden. Sprich --> wir haben ein minimales Soundsystem irgendwo im Wald, jeder der ein Radio mitbringt kann sich auf "unsere" Frequenz einstöpseln (strom ist da) und so kann die Sache wachsen. Ort Ziel und Zeit gibt es hier :
desertchill BYOB - bedeutet bring your own booze, bedeutet bringt mir nen Bier mit. Discgolf, Stockbrot und so kram sind neben Barfuß im Sand tanzen auch am Start. Achso und nochwas: Wir machen das nur wenns Wetter mitspielt, oder halt, wir machen das damit das Wetter mitspielt. OperationDesertChill.jpg

Infoschnipp:
Dokumentation, D 2005, 45 min
Jugendwerkhöfe waren Erziehungsanstalten für auffällige und sogenannte schwererziehbare Jugendliche in der DDR. Katharina Schickling stellt in ihrem Film mehrere Biographien Jugendlicher dar, die in den Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau eingewiesen wurden. Auch ehemalige Erzieher und Verantwortliche äußern sich.

Wenn dieser amerikanische Präsident sagt, BP wird die Rechnung für das Desaster bezahlen, frag ich mich doch wie teuer wohl so ein neuer Golf von Mexiko ist, wenn ich mirs recht überlege könnse gleich nen komplett neuen Planeten besorgen.

Ganz unaufgeregte Doku über die Schattenseite des deutschen Bildungssystems, bin zu deppert das Ding in meine Bloggröße einzubetten.

Infoschnipp:
In kaum einem anderen Land werden Schüler so gnadenlos selektiert wie in Deutschland. Wer es nicht aufs Gymnasium oder wenigstens die Realschule schafft, landet ganz unten: in der Hauptschule. Sie gilt als Sammelbecken der Versager, der Loser, derer, die dumm sind, faul und gewaltbereit. In die Hauptschule geht niemand freiwillig. Uli Kick drehte ein Jahr lang an einer Münchner Hauptschule und beobachtete eine Klasse während ihres letzten Schuljahres. Ein Jahr lang drehte der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilmregisseur Uli Kick an einer Münchner Hauptschule und beobachtete eine 9. Klasse während ihres letzten Schuljahrs: eine Lehrerin, die ihre Schüler liebt und täglich ihr Bestes gibt, um Anwesenheit und Aufmerksamkeit ihrer Schüler kämpft. Schüler, die gegen Aussichtslosigkeit und Pubertät kämpfen, vor allem aber mit den Verhältnissen, aus denen sie stammen.

Saugute Idee und scheint ja auch gut zu funktionieren, sehr futuristisch zudem.
infoschnipp:

Developed by Masaaki Kumagai and Takaya Ochiai at the Robot Development Engineering Laboratory,
Department of Mechanical Engineering and Intelligent Systems, Tohoku Gakuin University, Japan.


via

Howard Marks , einer der coolste Hunde der über unser Planeten wandelt kann nun durchn Film besser verstanden werden.

Infoschnipp:

Realitaet ist verrueckter als Erfindung, sagte Mick Jagger - und er hat recht! Das Leben des Howard Marks laesst sich nicht erfinden. Die US-Amerikanische Drogenpolizei DEA schaetzt, dass Marks in den 70er und 80er Jahren fuer mindestens 10 des Welthandels mit Haschisch alleine verantwortlich war. Er arbeitete mit der IRA zusammen, war MI6-Agent, dealte mit der Mafia und dem CIA. Seine Verstrickungen nahmen groteske Zuege an. Nach einer der groessten internationalen Fahndungsaktionen wurde Marks in Spanien verhaftet, an die USA ausgeliefert und zu 25 Jahren Hochsicherheitsgefaengnis verurteilt. 1995 schob man Marks nach England ab. Er schrieb den Bestseller MR. NICE und wurde zum Kultstar. In diesem Film erzaehlt Howard Marks ueber seine Karriere als Megadealer, ueber seine Tricks und Kniffe aber auch ber Haschisch und Marihuana im Allgemeinen. Er wurde von einem Kamerateam rund um die Welt begleitet, von Holland bis Jamaika. Darueber hinaus haben Alan Bangs und Frank Steffan den abenteuerlichen Weg von Howard Marks journalistisch nachgezeichnet.

Die Doku besteht aus 5 Teilen, nach Ablauf des ersten schlägt youtube euch die anderen zum weiterkieken vor.

storyteller1.jpg Am MIttwoch habt ihr die Gelegenheit die Macher des Projekts Safe and Sound - Music for Future hautnah im Lindenpark zu erleben. Die gute Patricia (verbalart) organisiert eine Veranstaltungsreihe die sich Story Teller nennt und hat uns eingeladen Ihr zu unserem Projekt Rede und Antwort zu stehen, zudem zeigen wir allerhand exklusives Material aus Belize und ihr könnt euch ein frisch gepressten Sampler mitnehmen. Die dreifuffzich Eintritt kommen dem Projekt zugute.

Ich sach da jetz ma nüscht zu,weiß ich grad nich wo ich anfangen soll, wie wärs wenn ihr das mal macht, fragt einfach.

visualberlin.org


Noch nicht perfekt, aber man findet den download und vor allem den Spendenbutton safeandsoundbelize.de

Basskillah Saetchmo, die Locals basskillasound und meine gespaltende Wenigekeit umgarnen eure Organe mit jeder Menge Dub, Dubstep, Wonky, Glitch und Rootszeug. Als Oberschmankerl jibbet gegen Mitternacht den Visualdub von Brian T. Moore auf Augen und Ohren. Wir schmücken das Zimmer zudem mit unseren selbstgemalten Dias.

Thumbnail image for dubassvorne.jpg

Thumbnail image for dubasshinten.jpg

flyer von smyk

In Zusammenarbeit im Oberwachtmeister "Ichlasseuchinruhe", der Sozialarbeit Hannover "diemachendasschon e.V." nicht beraten durch das Mediatorenteam "Gruppedynamik_at_its.best" entstand in den letzten Jahren ein wunderbarer Skateplatz, dokumentiert wurde das auch wie man sieht:

A Place to Ride from basta! films on Vimeo.

via das Kraftfuttermischwerk

Hier treifft excelenty musik mit eine melanschonische kameraman auf freirenner.

Schlaumeirs wir, hätten da auch schonmal früher drauf kommen können.

Safe and Sound - Music for Future! by Safe and Sound

Alle Info´s den komplettdownload nebst cover und co gibt es nach wie vor hier!

In 13,4 Stunden pack ich ein paar mordsalte, verrückte Platten ein und fahr auf eine Vernissage.

deutsche_post-neue-deutsche-posterkunst_netz-492x514.png

Run, Yuppies, Run!

| No Comments | No TrackBacks

| No Comments | No TrackBacks
m_5dc80d615cfb34ea40a94a8ceb062315.gif

Der Fund dieses jeilen Schtencils in Verbindung mit dem Fuckt das in unserm Spießkacknest ein McDooomed aufmacht ist mal wieder sehr wohl ein Plokkeintrak wert. mcdonalds.jpg

1 aus 50-stunning-political-artworks

Werde mich Freitag freimachen und in der Datscha dubsteppen.
q27286n228.jpg

Ich war mit Andrej in dieser Stadt mit dem Dicken Fluss und wir haben uns ein Konzert angeschaut, aufegnommen und auch die Band interviewt. Braintheft heisst die Kombo und kommt aus 27 unterschiedlichen Ländern, Andrej hat das alles schon ganz hevorragend in eine zweistündige Radiosendung eingemixt und auf Soundcloud geschoben. Eventuell kommt das Interview und das Liveset noch in einem Podcast.
2010.04.09 braintheft by tschitschilism

Ursprung und Info´s zu der Doku sind eher unklar aber sie macht ein ganz "guten" Eindruck.

infoschnipp:
Der europaweit angelegte Dokumentarfilm stellt die Frage nach dem Zusammenhang zwischen dem Konsum von Cannabis und psychotischen Störungen. Ist dieses Rauschmittel heute gefährlicher als früher? Macht es abhängig? Mit welchen Problemen sind Erwachsene und Jugendliche konfrontiert, die Beratungszentren aufsuchen, und welche Art von Hilfe können sie dort erhalten? Wie wirkt sich der Cannabisverbrauch auf die Gesundheit unserer Gesellschaft aus? Zu diesen Fragen äußern sich Epidemiologen, Fachärzte für Suchtkrankheiten, Neurobiologen, Soziologen, Psychiater und Psychologen von Suchtberatungsstellen und Entwöhnungseinrichtungen. Auch in Schwierigkeiten geratene Suchtmittelkonsumenten und ihre Familien kommen zu Wort. Die Antworten der praktizierenden Ärzte und der Forscher sind in den europäischen Ländern manchmal überraschend, aber immer sehr klar und stimmen europaweit in hohem Maße überein.

Die für den Dokumentarfilm verwendeten Fakten stammen aus der Ende 2008 von der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht europaweit veröffentlichten ersten Monografie über Cannabis in Europa.

Youtube schlägt euch nach Ablauf des Films die nächsten Teile zum weiterkieken vor.

dias selbst gemalt

| No Comments | No TrackBacks

Wir hatten gestern im Lab den Flitz und die Chance und das Material um Dias selber zu malen und wenn jetz einer behauptet das wär jetz alles nur Zufall und hat nix mit künstlerischen Fähigkeiten zu tun, der hat recht. Ölfarben und so Tinte für Airbrush einfach draufkleksen und zusammdrücken und wow.

dialab4.jpg

dialab3.jpg

dialab2.jpg

dialab1.jpg

Auch wenn diese Doku nun keine, für mich neuen, Erkenntnisse über diese Strassenkunst vermittelt, so ist jene nicht verurteilend, im Gegenteil, viele mögliche Berufsbilder werden hier durch die Graffitilaufbahn dargelegt. Aber tendenziell eher was für Mutti und Vati, um zu zeigen: "schau mal Mutti sowas mach ich Nachts." Später geht es noch darum wie in Wiesbaden bunte Flächen zunehmend aus dem Stadtbild verschwinden ganz ähnlich dem tollen Kulturstandort "Schiffbauergasse" in Potsdam.

2/3
3/3

infoschnipp:
Ob illegal, legal oder als Auftragsarbeit Graffiti in Deutschland hat viele Gesichter und viele Schauplätze: Autobahnbrücken, Unterführungen, S-Bahn-Waggons, denkmalgeschützte Kirchen, aber auch öffentliche, städtische Flächen und Galerien dienen als Ausdrucksfläche. ZDFneo ist unterwegs mit den Sprayern, gibt unmittelbare und exklusive Einblicke in die Welt der Graffitis.

Die Dokumentation begleitet Mitglieder der Szene unter anderem zu großen Graffiti-Veranstaltungen wie das Wallstreet Meeting in Wiesbaden und das inzwischen auf drei Kontinenten stattfindende Meeting of Styles. Dabei erhitzt die Frage, ob es sich bei den Werken um Kunst oder Vandalismus handelt, die Gemüter auf beiden Seiten: Während die Sprayer auf der ständigen Suche nach neuen Präsentationsflächen sind, kämpfen Eigentümer und öffentliche Einrichtungen mit der kostenintensiven Beseitigung der ungeliebten Graffitis.

Photobucket

via

Stolz wie Bolle

| 7 Comments | No TrackBacks

Wir haben es tatsächlich geschafft, wir haben einen Sampler mit 16 Songs gegen AIDS unter einer CC Lizens veröffentlicht. Wie kam es dazu? Nun, ich bin Mitglied in dem Verein HIV-Projekt Belize e.V., ein NGO was es sich zur Aufgabe gemacht hat, den kleinen Karibikstaat Belize im Kampf gegen AIDS zu unterstützen und im Rahmen dessen habe ich die Möglichkeit mir entsprechende Projekte (vor allem im Präventivbereich) auszudenken und jene zu realisieren. Vor gut 5 Jahren war das schonmal der Fall, damals verteilten wir 100 000 Infoflyer in 4 verschiedenen Sprachen alle mit einem Kondom bestückt. Das Projekt war ein Erfolg, aber eben nur solange es Nachschub gab. Während einer schlaflosen Nacht kam mir die Idee ein Songcontest ins Leben zu rufen, kurz gesagt: Wer den besten Song gegen AIDS schreibt bekommt ein Preisgeld, die besten Songs werden auf einen Sampler gebracht und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wozu? Zum einen erreicht man damit, das sich die belizianischen Musiker mit dem Thema Auseinander setzen, ein Fakt den ich allein schon für enorm schwerwiegend halte und dann natürlich die Produktion von Präventionsmaterial, welches auch von der Zielgruppe wahrgenommen wird. Im Grunde eine einfache Idee, welche erst an Komplexität gewann als es an die Umsetzung ging. Erst versuchte ich mein Glück mit einem Einheimischen als Partner, das ging nach belizianer Art in die Hose bzw. gar nicht erst voran, dann aber hatte mein guter Freund Bastai die Idee sich während eines Auslandssemesters im Rahmen seines Kulturarbeitsstudiums um die Realisierung dieser Projektidee zu kümmern und weil man auf einem Bein nicht stehen kann holten wir seinen Studienkollegen Moritz mit ins Boot. Ab diesem Zeitpunkt hatten wir ca. 10 Monate um das Projekt vorzubereiten und um die 12000 Euro aufzutreiben die wir dafür brauchten. Äusserst schwierig ist es für solch ein Projekt geeignete Sponsoren zu finden, die einen fördern nur das und die anderen nur jenes. Der erste große finanziellen Meilenstein für das Projekt wurde von Uwe Langleist, Chef der Firma TRP Tiefbau gelegt, als jener meinte er wolle auf seiner Geburtstagsparty für unser Projekt sammeln, sage und schreibe 4000 Euro brachte diese Aktion und ohne diesen ersten Schritt hätten wir wohl nicht ernsthaft damit angefangen. Ab diesem Punkt waren wir fest entschlossen das Projekt, wie auch immer, durchzuziehen. Innerhalb vieler Meetings konkretisierten wir die genaue Herangehensweise, versuchte alle Eventualitäten in unseren Planungsprozess mit einzubeziehen und mussten immer häufiger feststellen das extrem viel von den Zufällen und Gegebenheiten vor Ort abhängt, so fuhren die beiden mit einer nur halbgesicherten Finanzierung und einer ähnlich gesicherten Vorstellung von dem was auf sie zukommt im Oktober 2009 nach Belize. Ab diesem Punkt ging es steil nach oben. Peter Fox und Philipp Lahm bestätigten ihre Teilnahme in der Jury, Pen Cayetano, lebende, belizianische Puntalegende konnte als Schirmherr für das Projekt gewonnen werden und es trafen noch weitere Spenden auf dem Vereinsakonto ein. Ich konnte auf deutscher Seite nicht vielmehr tun als staunen und mit Kleinigkeiten helfen, Entscheidungen mit fällen und beraten und beruhigen. Bastai und Moritz gaben so dermaßen Gas das ich nur noch alle Ampeln auf grün stellen konnte. Dann wurde die Zeit knapp, was eigentlich als Teil 2 des Projektes geplant war musste aus finanziellen Gründen mit in den ersten gequetscht werden, Das Projekt in die Öffentlichkeit bringen, Zeit um die Einsendungen anzunehmen, die besten 16 ins Studio schleifen, mastern, pressen und eine Releaseveranstaltung, das alles in 6 Monaten ist Hardcore! Und in Belize drehen sich die Uhren nochmal ein ganzes Stück langsamer. Nun bin ich stolz wie Bolle, Bastai und Moritz haben unglaubliches geleistet! Jetzt wird es spannend, welches Feedback es gibt, wir haben uns auf dem internationelen AIDS Congress in Wien beworben um die Idee von Safe&Sound mit anderen zu teilen.

WE DID IT!

The free CD distribution started and our final venue was a big success!
Time was flying and it is almost time for us to go home. We had a really great time, it was amazing to see how our project developed, but anyway, we are still not realizing at all that we really implemented the project, as we originally planned! That will take us some more time for sure! :-)

It was a pleasure for us to work together with all the nice people we got to know and we deeply hope that THE SAMPLER will be a success. Belize is full of big talents and we are really proud of our results.

“safe and sound – THE SAMPLER” is released, now it is just up to the people to spread and to share the music!

“Stay safe and sound – don’t play around!”

THANK YOU BELIZE!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

WIR HABEN ES GESCHAFFT!

Die kostenlose Verteilung des Samplers hat begonnen und die Abschlussveranstaltung war ein großer Erfolg!
Die Zeit ist wie im Flug vergangen und nun stehen wir kurz vor unserer Heimkehr. Wir hatten eine großartige Zeit und haben es genossen zu sehen wie unser Projekt seine Wege gegangen ist und trotzdem, wir können es einfach immer noch nicht fassen, dass alles so geklappt hat, wie wir es uns vorgestellt haben! Um das begreifen zu können, werden wir noch einige Zeit brauchen, dass ist sicher! :-)

Die Zusammenarbeit mit den Menschen die wir kennenlernen durften, hat uns viel Freude bereitet und nun hoffen inständig das der Sampler ein Erfolg wird. Es gibt so viele Talente in Belize die man fördern muss und wir sind sehr stolz auf das was wir gemeinsam erreichen konnten.

“safe and sound – THE SAMPLER” ist nun zu haben und wartet gewissermaßen nur darauf sich "ausbreiten" zu können!

“Stay safe and sound – don’t play around!”

DANKE BELIZE!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

To make a long story short, here we go:

THE WINNERS ARE:

1st place : Mix Vibez (Orange Walk Town/Orange)

IMG_2016

2nd place : Selvin Castellanos (Los Angeles/USA)

SELVIN

3rd place : Reckless (Dangirga/Stann Creek)

IMG_2089

(The complete ranking will be published soon…)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

“safe and sound – THE SAMPLER” – the downloads:

cover

00) Ajani: "Intro"

01) Mix Vibez: "Knowledge Is The Key"

02) Adrian Garbutt: "It's Not Okay"

03) Jr. Deizel: "What Would U Do?"

04) Lloyd Augustine: "Learn Your ABC’s And HIV“

05) Selvin Castellanos: "Taking Ova“

06) South-Blaze Fraternity: "Take Your Time“

07) Rebecca Stirm: "Clean“

08) Stephen Petillo: "Aids Ah Noh Secret“

09) Nkrumah Obi: "Be Smart“

10) Marcus Sanchez: "All Over The World“

11) Jaime Tamayo: "La DesconoSIDA“

12) Abner Babil: "Nothing In This Life“

13) Reckless: "Don't Discriminate“

14) Big Rif: "The 10 Condoms Commandments“

15) Shatta Unit: "Trying To Figure Out“

16) Mr. Rowe: "Take An AIDS Test“

------------------------------------------

Download the cover:

Cover 1 Cover 2
Inlay Label

------------------------------------------

Download everything together (zip-file):

THE SAMPLER.zip (134,64 MB)

------------------------------------------

ALL SONGS ARE RELEASED UNDER A CREATIVE COMMONS LICENSE!

Read more: http://creativecommons.org

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

We would like to express our sincere appreciation to the following for making this production a success:

Michael Evans / New Beginnings Productions
Al Obando
Junimar
Allan Castillo
Mrs. Daysi
Channel 5
Channel 7
Hamalali Radio
Dangriga Cable Vision
LoveFM
KremFM
National Aids Commission Belize
National Institute of Culture and History in Belize
Amandala Newspaper
Dangriga Auto Rental
Windschief Hopkins
Wolfgang & Karin Guethoff
Smyk
Simon Bailey
FH Potsdam
Uwe Langleist & TRP Bau GmbH
Manitours Potsdam
Deutsche Bank
Affenclub Kleinmachnow
Torsten Musick
Seramun Diagnostica GmbH
Pen & Ingrid Cayetano
Philipp Lahm
Pierre Baigorry
Kirk McDowell
Brian T. Moore
Henry A. Miguel Jr.
Ana Gonzalez and CD DEPOT STORES Miami
DJ Energy
The New Rebels
Mali Cayetano
Timeless Soundz
Method & Emo
Tiffany
Danman
Riverside Cafe

------------------------------------------

Vocal Recording by: Michael Evans, Charles Mariano, Allan Castillo

Editing and Processing by: Michael Evans, Al Obando

Mixed and Mastered by: Al Obando

Designed by: Smyk

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„safe and sound – music for future“ is an HIV prevention project implemented by the German NGO HIV-Projekt Belize e.V.

1) Logo_web

(all rights reserved 2009 • safe and sound belize)

Die CD´s sind da!

| No Comments | No TrackBacks

Un-galub-lich, 3000 Tonträger übernehmen ab Mittwoch die Aufgabe im kleinen Karibkastaat Belize ein paar entscheidende Informationen zu verbreiten. Jede einzelne wird Ihre Aufgabe gut meistern, da bin ich sicher! Congrats meine Herren! Dieselbe CD wird in Deutschland in einer kleineren Auflage nochmal gepresst, zudem ist der Sampler ab MIttwoch downloadeble.
dasindse.JPG

safeandsoundbelize

Okay ich bin drauf reingefallen:
Zum Glück gibt es Kreaturen wie den Masterzombie

Besser hätter er mich nicht überzeugen können:

So, nur um mal der allgemein "bösen" und aufgeheizten Stimmung entgegenzuwirken: Die Seite elternimnetz.HELIOHOST.ORG ist eine bemerkenswert professionell gemachte Satire auf die eigentliche Seite elternimnetz.DE - diejenigen die es als eben solche begreifen, finden die Seite äußerst amüsant. Diejenigen welche die Satire nicht erkennen, amüsieren und erheitern ebenfalls die "Erkennenden" ob ihrer erzürnten (allerdings aufgrund des offensichtlichen Seitenzwecks völlig unangebrachten) Kommentare.

Nun zum Thema was Satire denn letztendlich "darf": Satire kritisiert Aspekte, indem sie sich SCHEINBAR auf deren Seite stellt (sowie die Polemik deren Gegner übernimmt) und sie in einem weitaus überspitzten Ton wiedergibt - siehe angesprochene Seite. Das Erkennen dieser satirischen Ironie ist ein essentieller Bestandteil des alltäglichen Umgangs untereinander, erfordert es doch eben jenen ZWEITEN Blick auf Gegebenheiten und somit auch aktiv die Vermeidung von Oberflächlichkeit.

Ich hoffe, dass ich euch damit einen kleinen Einblick in den tatsächlichen Zweck dieser Seite im Speziellen und das Konzept von Satire im Allgemeinen geben konnte.

Mit freundlichen Grüßen,
Keyser Söze (der Satiriker, der für einige der "schlimmsten" Kommentare auf der Seite verantwortlich ist - und damit im Geheimen ein beachtliches Maß an Selbstironie an den Tag legt...)

danke @das_kfmw, das du mich wieder in die Realität geholt hast.

btw. mein erster Blogeintrag den ich komplett durch einen anderen ersetzt habe.

SURFING 1930's

| No Comments | No TrackBacks

"the idia is simple, just relax completely!"

Das ist jetzt defenitiv die Endphase, der Sampler befindet sich grad im Presswerk, am 24.03.2010 ist dicke Releaseparty in Grigatown und natürlich auch auf dem Rest der Welt, dann nämlich wird der Sampler unter einer CC-Lizens für alle bereitgestellt. Seit letzter Nacht gibt es ein Snipett im Netz, welches doch schon ein sehr datailierten Eindruck vom Sampler in Aussicht stellt. Immer up-to Date bleibt ihr übers Safe&Sound Blog

Was würde ich drum geben dabei zu sein. Thumbnail image for FINAL-VENUE_2.jpg

safe and sound blog

Das erledige ich später.

| No Comments | No TrackBacks

Ha! das trifft sich. ich sitz nämlich grad so rum und mach nix, weil ich das mal eben auf später verschoben habe. Jedenfalls nachfolgender echt schöner Infofilm zeigt welcherlei Tätigkeit dem Aufschub so dienlich ist.

Procrastination from Johnny Kelly on Vimeo.


via

Entspannen Sie sich Guido,

| No Comments | No TrackBacks

gehen Sie doch mal Fallschirmspringen. Gnihihihi
Guido.jpg

via mail von patrick von ol-cartoon

Rush, rush, beeilen, bezahlen, drängeln, aushandeln, Termine, Fristen, Strafe hier, Mahnung da, Müll vergessen rauszustellen, immer im Dispo, der deutsche Alltag saugt mal wieder gewaltig, die 40h Woche nagt an dem verwöhnten Mittelschichtler, die Wochenenden, wie ein kurzer Tagtraum. Klar verhältnismäßig alles kein Ding, alle wohlauf, kein Hunger, wohnen auch, aber hey, wenn irgendwelche stinkreichen ein Therapeuten konsultieren, weil sie den Blues bekommen, darf ich ja wohl auch sowas. Zum Glück gibt es da einen und nur DEN einen, der hat mir schon mehrfach die Pelle gerettet. Und er hat unbegrenzt Termine frei, darf ich vorstellen: Dr. Dr. Prof. Musik!
Und weil ich zum schreiben schon synchron ein Behandlung bekomme, die akustische Medikation wie immer! sofort zu wirken beginnt, relativieren sich die ersten Zeilen schon. Nur eins will ich noch preisgeben und zwar die genaue Modifikation der heutigen Therapieeinheit. Klar je mehr Amplifying und entsprechnder Speakerradius, umso besser der Wirkungsgrad. herb – Selects From The Wailers Ska vol-I.

eat more plastic!

| 3 Comments | No TrackBacks

Eine umfangreiche Doku über Plastikscheiß, irgendwo hatte ich mal gehört das die Erde (Gott) den Menschen geschaffen hat, um Plastik zu generieren, das würde jetz mal zur Abwechslung (religiös gesehen) Sinn machen. Denn das können wir (Menschen) gut. In der 100 Minütigen ARTE Doku wird aber nicht nur das üble unverottbare Zeuchs unter die Lupe genommen, sondern es werden auch weltweit Aktivisten vorgestellt, welche Alternativen mit und zu Plastik am Start haben, sei es nun aus alten Tüten Gebrauchsgegenstände und Kunst zu machen oder sogenanntes Bioplastik zu entwickeln. Zudem ist die Doku wirklich unterhaltsam. Die Teile 2-9 werden euch nach Ablauf des ersten zum weiterschauen empfohlen.

via info agent

Während ihr letzte Nacht in irgendwelchen Clubs, Bars und dergleichen euer schwerverdientes in leberschädigende Substanzen umgetauscht habt, bin ich durchs Netz gerauscht und hab mich gewissermaßen weitergebildet. Dieser Tüp hier, erklärt in einer knappen halben Stunde auf amüsante Art wie die Werbung zunehmend mit der Spielindustrie verschmilzt, warum Facebook never ever pleite gehen wird und vor allem wie weit das ganze schon fortgeschritten ist und vor allem allem was da noch so kommen kann, wird. Ich sach nur e-tattoos mit googleads!


via fefe

Bushido´s Wahlwerbespot

| No Comments | No TrackBacks

Ja, ich weiß, je mehr man über solche Nappel redet, desto mehr Aufmerksamkeit wird jenen auch gezollt, wenns ein Weg gäbe den Tüp wieder unberühmt zu machen, ich wär dabei. Gibt es aber nicht und deswegen hilft nur die Konfrontation mit dem Thema, Alice Schwarzer hat schon mal vorgelegt und das nachfolgende Video ist wirklich sehr arg lustich!


via whudat und den Diss von Alice hatte der beste Freund vom alten Russen mal getweeted.

Sempervideo hat freundlicherweise mal ein klein Infopodcast auf diesem Videoportal für den lesefaulen Revoluzza 2.0 zur Verfügung gestellt. Das neue medienjugenddings wird dabei in all seiner Schwachsinnigkeit dem geneigten Hörer erklärt.

Infos für Surfer mit dieser wahrlich großartigen Gabe des Lesens, gibt es auch genug


ohja via mal wieder verschlampt irgendwer hiervon

Das ist der Hammer ! Tom und Gary von decentralizeddanceparty haben zu Sylvester mit einem mobilen ukw Sende und Musikabspielrucksack und geschätzten 40 Boomboxen, Küchenradios und Radioweckers eine bewegliche Party gemacht, der Wahnsinn, im Prinzip hat es dasselbe Setup schon in den 80zigern gegeben, bis auf den ipod. Das perfekte Flashmobdings!

The Fifth Ever Decentralized Dance Party from Tom+Gary's Dynamic Dance Party D on Vimeo.


Also ich setz das jetzt mal auf die ToDO Liste für 2010°

thx ! ät fALk

Das wärs doch, da brauchen die Cops nur noch mitm Joystick "verbrechen" bekämpfen, schönes Ding:
7094_656b_400.jpg
Leider findet man in dieser Suppe nicht den, ders gemacht hat.
via fasels soup

Ich verchecker hab die olle Flyerrechnung nich bezahlt, deswegen gibts nen kleinen Verzug in unserer Werbungsdings, aber die Broschüren sind fertig und werden am Wochenende inspiziert, in diese Broschüren kommt so ein Bastelbogen zum selbst aktiv werden, aber weil ihr ja alle selbst Internetausdrucker seit geb ich euch auch mal ein entsprechenden Anlass: boombox.zip (4.8mb) laden, auf schönen dickem Papier, matt! ausdrucken, schnippeln, kleben und fetzen!
sasbboxpic.jpg

Ich hab auch schon auf dem Projektblog selbiges bekannt gegeben, aber der Chef darf nich veröffentlichen bevor seine Crew nich das okay gegeben hat, hamse ja auch irgendwie Recht mit, weil ich soon liderlicher Blogger bin.

rp38: flutschige pirates

| No Comments | No TrackBacks

Unser vorläufig letzter Podcast, weil der fALk zwei geschlagene Tage an der Postproduktion gesessen hat, ich weiß zwar nicht genau was das Problem ist, Fakt ist das die Software nicht tut, was sie tun sollte. Und hey, wir haben die sogar gekauft.
rp38.png
Hier druffklicken.

Kommt man ja fast nicht hinterher, aber kann man ja zweimal kieken, wenn man dann heute schon bei fefe und rené zum Thema informiert wurde, dann könnte man jetzt auch gleich den Kopf in Sand stecken.
Internetzensur, du bist so daneben, ey!

via das Kraftfuttermischwerk

Eine schicke Ausstellung in Canada werde ich #nicht besuchen, obwohl dort auf jeden Fall Exponate gezeigt werden, für die sich ein Besuch lohnen würde.
cutcopypaste von motherbrand

Ein Toaster fürn Knast:
players-toaster.jpg
Toaster made from Cigarette box, Kingston Penitentiary

oder lieber ne Kassettte?
nano-case.jpg
Nano case by Contexture Design

via inhabitat

Finster, die Neonazi´s in Russland machen auf mich ein brutaleren und "smarteren" Eindruck, als unsere heimischen Dumpfbacken. Und nochmal: FINSTER! Mutig und wichtig von den jungen Dokumentarfilmern darüber zu berichten. Ist schon 2 Jahre alt, aber garantiert nicht unaktuell.


lädts nich? dann direkt wa

via @pantoffelpunk

Geniales Wortspiel in einem schicken Gewand, nicht zuletzt wegen der Demo in Dresden Geschichte topaktuell.
3371_67b7.png

via

sashead.jpg
Zeit unser laufendes Projekt mal wieder etwas ins Rampenlicht zu rücken. Für alle, die davon zum ersten mal hören: Wir führen in dem kleinen Karibikstaat Belize ein AIDS/HIV Präventionsprojekt durch, welches im Grunde ein Songcontest ist. Jeder belizianische Musiker hat die Chance ein Song zu schreiben und einzureichen, bis jetzt sind bei uns schon viele fantastische Songs eingegangen. Die besten 16 Einsendungen werden von unserer Jury, unter anderem Peter Fox und Phillip Lahm, ausgewählt, danach professionell, aufgenommen und unter einer CC - Lizens kostenlos zur Verfügung gestellt. Die besten 3 Einsendungen werden mit einem Preisgeld belohnt. Jetzt befinden wir uns in einer Phase wo wir verstärkt in Deutschland tätig werden, da uns noch der eine oder andere Euro fehlt. Die Projektwebseite ist nicht umsonst zweisprachig und im Safe and Sound Blog werden die Neuigkeiten von beiden Seiten des Atlantiks publiziert. Also meine Bitte an euch, wenn gestern alle meine Gäste auf diesem Blog 50 cent gespendet hätten, dann wärn wir ausm Schneider. Ein riesen Dank! Das kann man nicht oft genug wiederholen für die Vorortcrew Bastai und Momo, die großartiges leisten und unsere Design und Layout Supporter, welche es nicht ganz leicht mit uns haben.

Weil es gerade (sehr berechtigt) in den Kommentaren erfragt wurde.
Ihr könnt Spenden an:

Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam (MBS)
Kontonummer 3503029604
Bankleitzahl 160 50 000

gerne Überweisen, im Verwendungszweck Safe and Sound eintragen
Das ist das Spendenkonto des NGO´s und des Trägervereins von Safe and Sound Hiv Projekt Belize e.V. Ein Paypalbutton auf der der Projektwebseite ist in Arbeit.

Ford Fail

| No Comments | No TrackBacks

Wie bereits allen bekannt, flatterte dem tacheles kürzlich eine Räumungsklage ins Postfach. Darauf reagiert der Verein nun völlig gerechtfertigt. Hier hab ich den Brief rauskopiert.

Sehr schlüssige Argumentation und 70 000 Unterschriften sind auch nich zu verachten.


“Sehr geehrter Herr Bürgermeister Ole von Beust, sehr geehrter Ministerpräsident Peter Harry Carstensen,

die HSH Nordbank will die kreative Mitte Berlins zerstören.

Wir, der Tacheles e.V., wenden uns mit der Forderung an Sie, die Räumung des Kunsthauses Tacheles in Berlin Mitte zu verhindern. Das weltbekannte Kunsthaus, Produktions- und Präsentationsort für tausende KünstlerInnen aus aller Welt, soll durch Ihr Geldinstitut geschlossen werden.

Zu den Hintergründen: Wie schon im Schreiben vom 23.7.09 mitgeteilt, steht der Eigentümer (Anno August Jagdfelds Fundus-Gruppe) des gesamten Areals, in dem auch das Kunsthaus Tacheles angesiedelt ist, auf Betreiben der Gläubigerin HSH Nordbank unter Zwangsverwaltung. Es handelt sich um 16

Einzelgrundstücke mit einer Gesamtfläche von ca. 24 000 m², das Tacheles Grundstück hat lediglich eine Fläche von ca. 1250 m².

Die diesbezüglichen Aussagen der HSH Nordbank sind falsch, es handelt sich nicht um ein Grundstück, das zur Versteigerung steht, sondern um 16 Teilstücke, die laut Gerichtsbeschluss einzeln versteigert werden.

Die Zwangsverwaltung hat dem Tacheles immer wieder einen Vertrag in Aussicht gestellt, diese Zusagen aber nicht eingehalten, gleichzeitig wurde auf Räumung geklagt. Nunmehr versucht der Zwangsverwalter das Kunsthaus räumen zu lassen. Die Schließung des Tacheles mit seinen 400 000 BesucherInnen jährlich käme der Zerstörung der kreativen Mitte Berlins gleich.

Volks- und betriebswirtschaftlich ist das Ende des Tacheles nicht nachvollziehbar. Eine hoch subventionierte Landesbank zerstört einen, seit vielen Jahren nicht mit Steuermitteln geförderten, gemeinnützigen Verein, zugunsten eines nicht bekannten bzw. laut Aussage Ihrer Bank, noch gar nicht existenten privaten Investors. Dieser “Noch-Nichtinvestor” (?) will laut HSH Nordbank eine Großbebauung realisieren, in der Tacheles angeblich keinen Platz findet.

Zum Ersten ist es doch erstaunlich, dass ein Investor (den es laut HSH Aussagen noch gar nicht gibt) nach wie vor Pläne zu einer 400 - 600 Millionen Euro teuren Luxusbebauung verfolgt. Zum Zweiten ist ein derartiges Unterfangen auf Jahre hinaus wirtschaftlich unmöglich.

Die 24 000 m² in der Mitte Berlins blieben also auch in Zukunft eine Brache, das Tacheles als Besuchermagnet wäre geschlossen und die kreative Mitte Berlins nachhaltig zerstört. Die HSH Nordbank hätte aber einen faulen Kredit aus den Büchern, der erfolglose Eigentümer Jagdfeld wäre seine Schulden los, und der Steuerzahler würde diesen “Deal” auch noch über die Verlustabschreibungen der Bank bezahlen.

Bei allem gebührenden Respekt, Herr Bürgermeister, dies ist wirtschaftlicher Wahnsinn, es ist daher Ihre Pflicht, diesen Schildbürgerstreich zu stoppen.

Unsere Forderungen lauten: Die Räumung sofort stoppen, eine Erbpachtlösung zu den ca. 1250 m² großen Grundstück des Kunsthauses Tacheles ermöglichen, und Ihre Bank anzuweisen, die kreative Mitte Berlins zu erhalten.

Wir ersuchen Sie um einen zeitnahen Termin, bei dem wir gemeinsam Lösungswege suchen und finden. Außerdem möchten wir Ihnen die über 70 000 Unterschriften von Unterstützern des Kunsthauses Tacheles überreichen.

Mit freundlichen Grüßen

H.G. und M.R.”

CDU Hartz IV - Adbusting

| 6 Comments | No TrackBacks

Zwei ganz wundervolle, aussagekräftige Automatenwerbungen:

1394_6e46_400.jpg

1397_dc3b_400.jpg

via eeesuppe

Sehr schöner Artikel von Olaf Sander zu ELENA. Bitte bitte lesen!

...Ab hier lautet die Botschaft dann “Spiel mit oder du verlierst dein Recht auf Unterstützung” und der Staat, gesteuert von Lobbyisten, wird zum Sklavenhalter, der sich selbst für seine Menschlichkeit lobt, weil er seinen Sklaven ein paar Hütten baut und ihnen eine warme Mahlzeit täglich vorsetzt.

Und ja, ich werd mal mein Chef fragen wie das bei uns so läuft.

via damax

Nicht unbedingt den Kindern zeigen, aber selbst wenn, auch nich so schlimm.


via osocio


Es ist ja schon seit einer ganzen Weile klar, das es mit dem Tacheles zu Ende geht, gestern haben sich die Befürchtungen dann leider noch verdichtet, es ist zum kotzen. Hier findet ihr etwas mehr dazu.
via@withoutfield

Eine einstündige Doku über Streetart und Graffiti, ein richtiger Schmierfinkenschmankerl.

“Inside Outside follows artists from New York, Stockholm, Copenhagen and Sao Paulo who blur the lines between legal and illegal art, making a living through engaging with the commercial art world, but still thriving on the energy of working in the street. Featuring Zevs, Swoon, KR, Ron English, Earsnot, Os Gemeos, Pigmeus, Adams & Itso.” (Babelgum)

via urbanartcore

Probleme wie sie es nicht nur in Bad Freienwalde gibt, aber gut dokumentiert für hoffentlich viele nachvollziehbar
Hier der erste von 3 Teilen:

Infotext vom Video:

Sweta und Rona sind zwei junge Mädchen aus Bad Freienwalde in der Mark Brandenburg. Sie setzen sich gegen die rechte Szene in ihrem Heimatort ein. Der Film dokumentiert ihre witzige, mutige, auch unbekümmerte Sicht auf finstere Verhältnisse und lässt auch die andere Seite zu Wort kommen.

Man muss doch zeigen, dass hier nicht nur Nazis rumlaufen. Sweta ist 17 Jahre und wohnt in Bad Freienwalde. Für sie kann jeder Gang zum Bahnhof zum Spießrutenlauf werden. Die Nazis stehen fast immer da, ein Dutzend vor, ein Dutzend hinterm Bahnhof. Deswegen findet meine Mutter auch meine roten Haare nicht so gut. Viel zu gefährlich.

Sweta muss oft zum Bahnhof, um nach Berlin zu fahren oder ihre Freundin Rona abzuholen. Die hat vor einem Jahr Abi gemacht und wohnt seitdem in Berlin. Doch gemeinsam mit Sweta macht sie Rabatz, um von der Stadt einen neuen Mietvertrag für Kellerräume im Jugendzentrum zu bekommen. Aber für sämtliche Institutionen sind wir immer die Nervtüten, die Rechten sind halt eher Schwiegermutter-Typen.

Wie Rona wird auch Sweta Bad Freienwalde sofort nach dem Abitur verlassen. Alle, die fit sind, hauen ab. Nur die Rechten bleiben.

via @pantoffelpunk

Gerade bekomme ich eine Einladung, ob ich nicht der Gruppe: „I WILL NOT PAY £3.99 A MONTH TO USE FACE BOOK FROM JULY 9TH 2010!“ beitreten möchte. Um ehrlich zu sein: Nö, will ich nich. Zwar bin ich auch dort mit nem Sack voll Freunden und ja es ist soo einfach und praktisch und was nicht alles, aber mal ehrlich, Facebook ist doch genau wie myshice, so ein richtiges McDonalds unter den Web 2.0 Angeboten. Alles haben, ganz schnell, im Gegenzug persönliche Daten, Photos, etc. verschenken und noch mit unserem/eurem Content ihre Werbung durchs Netz blasen. Ich finds ja gut wenn man Leute/Bekannte im Netz trifft die jetzt nicht, bloggen, soupen, twittern, podcasten oder was auch immer, aber diese Massensammelbecken wie fb, myspace, vz´s und yappi sind echt pervers. Mit drei Klicks setzt man sich hier für Menschrechte ein und noch zwei Klicks und man findet ne Glücksnuss, oder die Freundefindemaschiene erledigt all das was im reallife so gar nicht geht. Ich wünsch Facebook nen grandiosen Abgang. Und die 135 Freunde die ich NICHT verlieren werde könnja mal überlegen sich aus dem schicken Netz ein individuelleres Vernetzungsangebot herauszupicken, es muss nicht immer Fastfood sein.

4123_4d06_500.jpg
Aus ozelbot´s Suppe.

Wie ihr alle vermutlich, #nicht, wisst finden hier im Kellr analoge Aufnahmen statt, zu der Fostex 8-spur Bandmaschiene sind zwei Tascam recorder dazu gekommen, nach 72tausend Stunden Arbeit nun ein Song, der mich etwas sehr stolz macht, mit soonem Punk zusammen zu wohnen. FEFI Records, die Punkband schlechthin: Stereotypes, gibts garantiert auch nochmal im Podcast mit nem vernünftigem download, aber dennoch ganzzz frischh auf myspace, der song "all the girls" haut mich um! l_d4c4d0ad46ae45479588c7e450e4c5e2.jpg

Wer nochmehr kritisches über ELENA erfahren möchte dem empfehle ich die Hashtagsuche auf Twitter

Benny Hermsdorf hat mit dieser Dokumention über die Angebote für die Jugend in Kleinmachnow echt was schickes Zusammengebastelt, wusste ich gar nicht das die fürs Netz gedacht war. Unsere Affen, Sprüher und Skater auch im interview dabei.

danke isa!

Habe grad verzweifelt nach neuem bmtjk & soi stuff gesucht zwar hab ich auch ein altes Burialteil im bmtjk edit gefunden, aber sonst war nichts neues, ausser das Ding hier, was ich ziemlich fett finde:
Rebel Sonix remix of Embed's Grate Britain feat. Lokidirekt


Rebel Sonix remix of Embed's Grate Britain feat. Loki (from TV's '2 Pints of Lager and a Packet of Crisps') takes the original track's gritty social commentary and pits it against deep subs and a relentless dub riddim track. The track is visually complemented by Phil G's visual mashup of the original track's video. Make sure to subscribe to the Rebel Sonix channel for future updates (subscribers also receive a free 320 mp3 of 'Be Careful What You Wish For')


Ich hatte die Ehre in Lounge vom 26c3 aufzulegen. Hier der Mitschnitt:

Dann hat der Kollege übernommen.
Chronologisch gesehen kam an dieser Stelle unser dritter Teil vom Dubsteplove Podcast mit einem Mix als B- Seite, der sich gewaschen hat.
Ich hätte euch auch zu der Sylvesterparty im alten Hans-Otto Theater einladen können. Hab ich aber versäumt. Und nun schlag ich mich mit verloren Daten und Kommunikationsmitteln rum.


26c3 here be dragons !

| No Comments | No TrackBacks

heredrag.jpg
Ab morgen beginnt der jährliche Kabelsalatcongress. Das Treffen schlechthin, wenn man zu den guten gehören will oder ein Nerd ist. Ich freu mich drauf und der sicher auch.

rP 36 Dubsteplove Vol.2

| No Comments | No TrackBacks

dubsteplove2.png

Hier die B-Seite mit dem exclusiven Live Mitschnitt von Pisu Music.


Ich wette die meisten von euch wissen das bereits, dennoch ist diese Infografik Anlass genug um nochmal ordentlich rumzuranten.
1.jpg.scaled.500.jpg


via

rp 35 dubsteplove#1

| No Comments | No TrackBacks

Die a-Seite ist seit soeben im Netz.Punkt. Die b-Seite kommt morgen ist ein Hammer CC- Dubstepmix von saetchmo und sollte auf keiner Festplatte fehlen.
rP35DubStepLoveCover.png
Klickst du hier

Heute Abend gegen 20.00 Uhr produzieren wir unsern fünfunddreizigsten Podcast, bis vor kurzem hätte euch das ziemlich egal sein können, denn es gab keine Liveübertragung. Heute aber gibt es eine. Es erwartet euch eine Sendung mit Studiogast saetchmo bei dem Versuch die Brücke vom dub zum dubstep zu bauen werden wir an den bewährten Strukturen unseres Formats festhalten. Mit dem streamen haben wir nen ziemliches Glück, weil uns echt ein paar Profis helfen. Ab achte heut Abend also könnt ihr euch in unser lab zuschalten.

Na Holla.
40 years on and how soon we forget.The United States Of Amnesia. (Tortoise Rocks!....Turn it up!) Is it just that left politics in America is hard? Not much possible? Play to secure the marginal victory and avoid central defeat. What is it? We face the fact that political institutions designed to perpetuate a system of power will never become instruments for the transformation of that system. Period. If you want to stop not only the war but the system that begot it,if you want not merely to blur the edges of racism but to change the system that needed slaves in the first place and could 'emancipate" them only into ghettos in the second,if you want not merely to make deals with irrationality but to liberate reason for the conquest of joy,then you will have to go outside the system for the preperation of your means. Go inside yourself and rediscover the feeling of your own possible freedom,and from there to the possible freedom of others. Pride and communion. Peace. - Carl Oglesby.

Die Jungs waren im Frühstücksfernsehn und haben sich gut geschlagen, der Song, den Pen da singt klingt beim ersten mal hören vielleicht etwas schräg, aber ab dem vierten mal wird jener eher traurig und passend.

safe and sound - music for future! interview in belizian tv from mogreens

KetchupTüten. Punkt.
landmine-ketchup.jpg
via bigod

update
das dingen ist von 2006 mir egal.

Dubsteplove - ich auch!

| No Comments | No TrackBacks

Seit 2 Jahren redet mein Musikmentor auf mich ein. Seit 2 Wochen, weiß ich das er recht hat. Aber, was red ich, fALk hat das alles mal auf seinen Punkt gebracht und dem kann ich mich nur anschließen!

A long personal journey through the evolution of music

I can barely contain myself - for the first time since 15 years I am excited like a little kid again. The reason is music - music for the clubs but also music for the home - a kind of music that fits strangely into any mood and continues to make me smile almost every day. To give you the right mood first a soundtrack to the journey I am taking you on:

weiterlesen

Da ich heut eher wenig Zeit hab, der Spot ohne viel Worte:

safeandsoundbelize

viele neue neuigkeiten ausserdem auf dem blog

Etwas verspätet, aber doch relativ pünktlich ging gestern unsere Projektwebseite safeandsoundbelize.de an den Start, die beiden Agenten haben heute wichtige Termine, unter anderem im Fernsehen, um auf das Projekt aufmerksam zu machen. Ein großes Dankeschön geht an die Jungs von wirsindsmyk, welche die Seite und das Design in einer beispiellosen Arbeitsaktion für ganz sehr lau erst ermöglicht haben. Hiermit verspreche ich allen Projektteilnehmern ganz unfeierlich nichts unversucht zu lassen, um den einen oder anderen Euro aufzutreiben damit das Projekt durchgezogen werden kann und die Ehrenamtler wenigstens ein Teilchen Arbeitsaufwand erstattet bekommen.
fuck-you-sida-3_thumb.jpg

bild via

hat mir grad den Abend gerettet, also wesentlich verbessert, sagen wir mal. Der Typ namentlich simon panrucker schnallt sich ne mobile a/v aufnahme variante an den körper und sampled sich einmal durchs erdgeschoss.großartig!

Looping Around The House from Si

via pEtEr

Das ich diese Überschrift nochmal schreiben darf. Ich hätte nicht dran geglaubt. Wann wurde das nochmal Skateboard erfunden? Wir schreiben das Jahr 2009, eine Gemeinde im Süden Berlins hat fast sofort nach der Erfindung des Skateboards reagiert und diesen Punks auf Rollen eine Fläche zur Verfügung gestellt, tief im Wald, im Europark stehen seit kurzem 4,5 Skateelemente aus Beton in einer toten Wendeschleife zum berollen bereit. Das ist jetzt nicht das gelbe vom Ei, aber ein Anfang. Wenn die Gemeinde jetzt der "Jugend" noch ein Objekt für Kultur zur Verfügung stellen würde, hätte man schon fast das Niveau wie jede halb so große Kleinstadt in Brandenburg. (nein, dieses Kellerloch zählt nicht) Ich hab ein paar Bilder gemacht aber mein Steampunk-ei-fone weigert sich die auszuspucken, wahrscheinlich nicht genug Druck aufm Kessel.

go! and get your shinebox

| No Comments | No TrackBacks

Ich komme schon seit längerem nicht mehr hinterher, mit dem ganzen Graffiti- und Streetartzeuchs. Da beläuft sich die Aufmerksamkeitsspanne auf vielleicht mal 1-2 Stunden die Woche wo man sich mal durch den letzten geilen shice durchklickt. Da ist es schon hilfrich wenn geschmackssichere A-Blogger mal so Vorschläge machen und so Sachen zeigen, die man keinesfalls nich verpassen sollte. Das hat der René mal wieder ganz stielsicher getan. Nämlich die großartige Idee der brooklynitegallery 100 Künstler zu beauftragen eine Kiste zu designen, welche einem trotz Krise das überleben ermöglicht. Den Track, welcher unter dem Video liegt hab ich zufällig auch auf Vinyl, ist auf dieser Gilles in Africa Compilation drauf und wir ab sofort öfter gespielt.

fefes lustige styleschiets

| No Comments | No TrackBacks

soeben gibts fefes blog als mediawiki (sieht nur so aus ;-) variante.um an die bildausgabe vom aktuellen fefe zu kommen musste ich den safari öffnen,
denn ich hatte es seit dem nicht wieder deinstalliert

fefesblogloeschen.jpg

fefebild.jpg

Eine wunderbare Idee hatte die Eye Writer Initiative. Eine AugenTracking Software mit Bauanleitung ermöglicht nun gelähmten Menschen mit Ihren Augen zu malen, das sich das in dem unten gezeigten Beispiel nun Graffitti bezieht ist in meinen Augen ein sehr gutes aber eben nur ein Beispiel für den Einsatz für diese geile Maschiene.

The Eyewriter from Evan Roth.


via Nerdcore

Nuru

| No Comments | No TrackBacks

Downloading the Internet

| No Comments | No TrackBacks

Kann ja nix werden mit ner windowsbüxe.
4cd9936d1772b4b4e6f4bc4138c66fc80cca2f40_m.gif


bei ffffound gefunden

Banksy Kurzdoku

| No Comments | No TrackBacks

elsur.jpg
Die Projektgruppe safe&sound besteht hauptsächlich aus drei jungen Männern. Zwei davon mussten in den wirklich sehr sehr sauren Apfel beissen und in Ihrer Funktion, für nicht weniger als 6 Monate nach Belize fahren, einer durfte hierbleiben. Nun, ich bin hier. Bastai und Momo sind in Dangriga und um von Ihrem Alltag dort zu berichten wurde so ein Internettagebuch aufgesetzt. Ja und das ist auch schon der Höhepunkt und Sinn dieses Eintrags, euch auf das Blog El Sur hinzuweisen.

etwas aufgeregt und auch ein bisschen stolz mache ich mich gleich auf den Weg zu andrej´s Radiostation, wie angedroht wird es heut ein Fat Freddys Drop und Dj Vadim special geben. Anhören kann man sich die ganze Sache hier glaub ich. Aber ganz sicher wird es einen Mitschnitt geben.

toysoldiers.jpg

via

Der Verein Opferperspektive e.V. hat eine Broschüre veröffentlicht, in der 7 Potsdamer aus Ihrem Alltag berichten. Gut gemacht und eine wichtige Sache!
Broschüre als pdf herunterladen

opferbrosch.jpg

via inforiot

Bettwäsche im Papplook

| 1 Comment | No TrackBacks

Für den einen mag es makaber sein, für den anderen eine großartige Designidee, ich finds nich verkehrt mit solchen Designs auf Missstände in unserer Gesllschaft aufmerksam zu machen. Die Wäsche kann man hier kaufen.
LC-2007003_1_Zoom.jpg

via

Ab 16.00 Uhr in der Lindenstr. 15 in Potsdam ist heut der Showdown unserer Ausstellung.
DJ Sean wird uns mit feinster Trainmucke versorgen, es besteht die Möglichkeit eigene Kleidungsstücke zu verstenciln. Also kommt vorbei oder lasst es bleiben.
sua.jpg

via

20 Years Wall of Frame will take place from friday 23 okt. to sunday 25 okt. in the center of Potsdam (brandenburger corner lindenstreet) we got some live action, lots of stencils and stickers and some good music. We open fr. 6pm, sa and sunday at 4 pm. the following pictures where taken in our lab and they are not able to bring them to potsdam ;-)
wof1.jpg

wof2.jpg

wof3.jpg

wof4.jpg

wof5.jpg

woff7.png

woff8.png

wof9.jpg

wof10.jpg

wof11.jpg

wof12.jpg

Stencils aus Modderpitz

| No Comments | No TrackBacks

Auf Inhabitat gibt es grad eine Reihe Stencils zu betrachten, welche allesamt mit Modder (feuchte erde) gemalt wurden. Nix für die Ewigkeit aber Wunderbar.
MudGraffitih20.jpg

Weil ich diesen Ted Talk gestern fast 10 Minuten suchen musste um ihn meiner Freundin zu zeigen, weil Willard Wigan nicht nur ein großartiger Künstler, sondern auch ein absolut lustiger Kerl ist, weil es mir ein Rätsel ist warum ich den damals nicht gebloggt hab, muss das jetzt hier nachgeholt werden.

microart_willard.jpg

via

Diese mail von meinem Bruder (er hat sie ganz sicher nicht geschrieben) steht nicht unter meiner cc lizens, weil ich, wie mein Bruder, jenen text nicht verfasst hab, sehr unterhaltsam, wenn nicht gar lustig, ist er dennoch:


Wie man die Höhe eines Wolkenkratzers mit einem Barometer feststellen kann. Das nun folgende war wirklich eine Frage, die in einer Physikprüfung, an der Universität von Kopenhagen, gestellt wurde:

"Beschreiben Sie, wie man die Höhe eines Wolkenkratzers mit einem Barometer feststellt."

Ein Kursteilnehmer antwortete: "Sie binden ein langes Stück Schnur an den Ansatz des Barometers, senken dann das Barometer vom Dach des Wolkenkratzers zum Boden. Die Länge der Schnur plus die Länge des Barometers entspricht der Höhe des Gebäudes."

Diese in hohem Grade originelle Antwort entrüstete den Prüfer dermaßen, daß der Kursteilnehmer sofort entlassen wurde. Er appellierte an seine Grundrechte, mit der Begründung dass seine Antwort unbestreitbar korrekt war, und die Universität ernannte einen unabhängigen Schiedsrichter, um den Fall zu entscheiden.

Der Schiedsrichter urteilte, dass die Antwort in der Tat korrekt war, aber kein wahrnehmbares Wissen von Physik zeige. Um das Problem zu lösen, wurde entschieden den Kursteilnehmer nochmals herein zu bitten und ihm sechs Minuten zuzugestehen, in denen er eine mündliche Antwort geben konnte, die mindestens eine minimale Vertrautheit mit den Grundprinzipien von Physik zeigte.

Für fünf Minuten saß der Kursteilnehmer still, den Kopf nach vorne, in Gedanken versunken. Der Schiedsrichter erinnerte ihn, dass die Zeit lief, worauf der Kursteilnehmer antwortete, dass er einige extrem relevante Antworten hatte, aber sich nicht entscheiden könnte, welche er verwenden sollte.

Als ihm geraten wurde, sich zu beeilen, antwortete er wie folgt: "Erstens könnten Sie das Barometer bis zum Dach des Wolkenkratzers nehmen, es über den Rand fallen lassen und die Zeit messen die es braucht, um den Boden zu erreichen. Die Höhe des Gebäudes kann mit der Formel H = 0.5g x t im Quadrat berechnet werden. Das Barometer wäre allerdings dahin!

Oder, falls die Sonne scheint, könnten Sie die Höhe des Barometers messen, es hochstellen und die Länge seines Schattens messen. Dann messen Sie die Länge des Schattens des Wolkenkratzers, anschließend ist es eine einfache Sache, anhand der proportionalen Arithmetik die Höhe des Wolkenkratzers zu berechnen.

Wenn Sie aber in einem hohem Grade wissenschaftlich sein wollten, könnten Sie ein kurzes Stück Schnur an das Barometer binden und es schwingen lassen wie ein Pendel, zuerst auf dem Boden und dann auf dem Dach des Wolkenkratzers. Die Höhe entspricht der Abweichung der gravitationalen Wiederherstellungskraft T=2 pi im Quadrat (l/g).

Oder, wenn der Wolkenkratzer eine äußere Nottreppe besitzt, würde es am einfachsten gehen da hinauf zu steigen, die Höhe des Wolkenkratzers in Barometerlängen abzuhaken und oben zusammenzählen.

Wenn Sie aber bloß eine langweilige und orthodoxe Lösung wünschen, dann können Sie selbstverständlich den Barometer benutzen, um den Luftdruck auf dem Dach des Wolkenkratzers und auf dem Grund zu messen und der Unterschied bezüglich der Millibare umzuwandeln, um die Höhe des Gebäudes zu berechnen.

Aber, da wir ständig aufgefordert werden die Unabhängigkeit des Verstandes zu üben und wissenschaftliche Methoden anzuwenden, würde es ohne Zweifel viel einfacher sein, an der Tür des Hausmeisters zu klopfen und ihm zu sagen: "Wenn Sie einen netten neuen Barometer möchten, gebe ich Ihnen dieses hier, vorausgesetzt Sie sagen mir die Höhe dieses Wolkenkratzers."

Der Kursteilnehmer war Niels Bohr, der erste Däne der überhaupt den Nobelpreis für Physik gewann ..

Hier gibt es den etwas nüchtern produzierten, aber sehr sehr aufschlussreichen Film von Daniel Häni und Enno Schmidt "Grundeinkommen" in allen erdenklichen Formaten. Wer nach diesem Film noch die Machbarkeit, Chance und Großartigkeit des bedingungslosen Grundeinkommens abstreitet, den würde ich mal ganz vorsichitig als egoistische Kapitalistensau mit nach-mir-die-Sinnnflut Attitüde bezeichnen.

via Spreeblick

baddaboomsound
listen carefully:
Clash09 by mogreens

download

ne tracklist bei durchschnittlicher schriftgröße 3 und nur zeichen als tracknamen war neben raussuchen und mixen nicht möglich. man kann mich aber einladen, dann mach ich das gern nochmal live:-)

Autechre mixtape by mogreens

bin ich glücklicherweise kein Opfer einer heutigen Fistingattacke geworden. via internet. #derpraktikantbeizdferhälthundertpunkte

moaarrhh... Gänsehaut

| No Comments | No TrackBacks

Ein Delphin ist bei einer Geburt zugegen:


via

9102009-212x300.jpg Es wird höchste Zeit auf das bevorstehende Benefizkonzert aufmerksam zu machen. Am kommenden Freitag den 09.10.2009 im Affenclub spielen die Bands The Shoemakers, Johnny Wolga und Stereotypes Punkrock! Jedenfalls hat der Musikclub e.V. (Affenclub) sich dazu entschieden das Projekt safe and sound zu Unterstützen. Indem sie den Bands ein Festgage zusichern, die Veranstaltung vom Eintritt befreien und jetzt kommt die ausgeklügelte Spendenaktion: auf jedes alkoholische Getränk 50 Cent mehr als Spende berechnen, wer nur Saft trinkt kann selbstverständlich auch Spenden.
Safe and Sound ist ein Songcontest gegen HIV/Aids und wird vom Hiv Projekt Belize e.V. durchgeführt. Die Idee ist denkbar einfach: jeder Belizianer der will und kann soll ein Song gegen Hiv/Aids schreiben und erhält somit die Chance auf einen Preis bzw. auf einem Sampler veröffentlichen zu können. Das Projekt befindet sich in den letzten Sekunden des Countdowns und wir brauchen jeden Penny um das so durchzuziehen wie wir es geplant haben. Deshalb an dieser Stelle schon einmal ein fettes merci an den Affenclub Kleinmachnow. Ach - und wenn ich schon dabei bin auch ein Superduperlob an Kosta für das steile Logo! Was ich hier jetzt mal ganz frech entjungfere:
saskleinweb.jpg

Leider nur ne gute Minute, aber der Herr hat schon für den freien Jazz gekämpft, da hab ich noch zu Vattis Beatles Songs getanzt.

thx @karlakakarl

work - buy - consume - die

| 2 Comments | No TrackBacks

adbusters-corporate-logo-mashup.jpg

© adbusters gnihihi


via

Kurz vorm schlafen steckt mir der Roadsidepoet eine Doku durchn chat, die jetzt nichso 2009 ist, aber dennoch für wilde Träume sorgte. Jaja ich weiß, der ganze Verschwöhrungsscheiß ist eine abgedroschene Kiste. Ich habe mich da auch gebessert und vertrau nichmehr blind jedem viralvideo, aber da kommt in den 2 h schon einiges an Fakten zusammen. Das im Einklang mit der Nafta gigantische Autobahnen durch Nordamerika gebaut werden, was diese kosten und wozu die gut sind war mir neu. Und auch diese Bilderberg-Konferenzen schaffen Platz für jede Menge Spekulation und ja, ich glaube das, wenn sich die 120 mächtigsten 2 Tage in einem Luxushotel einschließen, dort wohl kaum Blackjack und Bridge sondern vielmehr Vetternwirtschaft und illegale Abkommen auf der Tagesoednung stehen. Also nich ALLES für bare Münze nehmen, aber das sollte man ja eh nie!

neue alte banksy´s

| No Comments | No TrackBacks

Heut auf wooster 4 Kunstwerke von Banksy die ich noch nicht kannte.
steamrollerwarden-thumb.jpg

Ronny war im Radio

| No Comments | No TrackBacks

Und er hat sich gut geschlagen, das KFMW bei Deutschlandradio Kultur. Im übrigen handelt es sich hierbei um meinen Lieblingsradiosender. probs !


SAMPARKOUR from Wiland Pinsdorf on Vimeo.

samparkour ist dann auch mal wieder so eine seite, die bisher völlig an mir vorbeigegangen ist, bis urbanartcore sie ausgrub.

Mein Zeitmanagement lässt mal wieder stark zu wünschen übrig. Denn schon ein paar Stunden nach der Dubtales Party, ist der Soundcheck für einen wilden Nachmittag in ländlicher Umgebung.
Die Bands:

blackmathgenerator
dirtywhitesocks
stereotypes
kotkanaken

Los gehts so ab 16.00 Uhr, open Air im Garten des Jugendclubs, der Eintritt iss frei. man kann da supereasy mit Regionalexpress hinfahrn, also keine Ausreden, will ich nich hörn!

Völlig geile Idee, brauch man nur den nötigen Mumm und los gehts! Parasites machen unangemeldete Ausstellungen im nicht ganz öffentlichen Raum, am besten dort wo entsprechende Materialien vorhanden sind. ähm Baumarkt böte sich an, wenn ich in Hamburg währ würde ich ne Gaffatape Installation anstreben.

parasites.jpg

via rebelart

Sind auf der Seite von Daniel unter Events aufgetaucht. Bald wird es noch eine Umfassende Galerie auf prototypen.com geben. vs_Streetart Ausstellung [prototypen.com]_DPP_0003.JPG.jpeg

rette deine Freiheit !

| No Comments | No TrackBacks

Die wohl politisch korrekteste Demonstration Freiheit statt Angst soll wohl so ein richtig dickes Ei werden. Ein Blick auf die Hintergrundinformationen macht es quasi zum Pflichttermin für jeden der lesen kann. Es wird fetzige Musik geben und in einem sehr lockeren Rahmen stattfinden.

423px-Plakat_freiheit_enrico_pense.jpg

Kunstrasen - Stimmenfunk

| No Comments | No TrackBacks

Ein witziger Ihr-müsst-wählen-gehen HipHop Track. Gefällt mir sogar besser als die Nummer von Blumentopf, da neulich.


via flux

Braziliance #bossamixtape

| No Comments | No TrackBacks

Die einen haben den Sommer schon aufgegeben, pEtEr Nilo offenbar noch nicht, seit so lieb und klickt mal auf den Playbutton, Anlage anstöpseln Fenster auf und mal vorsichtig die Augen schließen.

besten Dank Andrej!

streetartBIT.mp3

Kollektive Intelligenz und so. Ich glaub die Piraten kämen da wohl in Frage für, um mal so den Anfang zu machen.

via

Wie oft haben wir von Funkstrom geträumt! Nu jibbet ihn. Kann nichmehr lange dauern bis die ollen Kabel und Batterien der Vergangenheit angehören.


via

rp 3.4: Free Walls

| No Comments | No TrackBacks

Wohhoo unser neuer Podcast ist soeben im Cypher angekommen.
rp34.jpg

Mishoo the drumkit verschenkt eine EP lädt uns ein, keinen seiner Auftritte zu verpassen. Macht so schleppenden sphärischen englischen kanadischen HipHop.
mishoo.png

über den audioholika youtube channel

aus der Reihe: "schöne neue Welt" von fefe:

Erinnert ihr euch an den Grenzzaun, den die Amis an der Grenze zu Mexiko gebaut haben? Das Verkacker-Projekt schlechthin? Wo Boeing sich mit "aber das war doch nur ein Prototyp und nicht der echte Zaun" rausreden wollte? Der am Ende von illegalen Einwanderern aus Mexiko gebaut wurde? Der Zaun?
Nun, da gibt es gerade ein unterhaltsames Update: Die Wirtschaft in den USA ist so am Boden, dass die Mexikaner jetzt nicht mehr illegal einwandern,sondern Teile des Grenzzauns klauen und als Schrott zu verkloppen versuchen :-)

Wahlplakate überkleben ist feiger Scheiß! An der Message schrauben legitimiert sich durch gesunden Menschenverstand. Obwohl das heut schonmal aufm Schirm war, via ich hier mal den rené, weil der macht das ganz gut, trotz vodafone Werbung.

verdiNPD7_400.jpg

Am Kommenden Samstag den 29.08.2009 eröffnen wir um 15.00 Uhr in unserem Labor eine Kunstausstellung. Es wird Musik, Proseco und die Chance vorhanden sein, selbst Hand anzulegen. Es werden Sticker, Stencils, Cut outs und der gleichen ausgestellt. Eine Hand voll Künstler hat sich in den letzten Wochen ziemlich ins Zeug gelegt damit die Ausstellung euren Ansprüchen gerecht wird. Ausserdem besteht noch die Möglichkeit selbst etwas Auszustellen, Vorraussetzung ist das ihr euer Kunstwerk mit einer Email verschicken könnt. Einfach eine Mail an lab(at)prototypen.com mit eurem Kunstwerk, wir kümmern uns um den Rest. Wenns nicht in eine Mail passt, weils z.B. aus alten Eisenrohren besteht müsst ihr es einfach vorbeibringen. Eigentlich hatten wir uns darauf geeinigt keine Bilder von den Exponaten vor der Eröffnung ins Netz zu pumpen, aber ich komm nicht umhin den Starwarstrooper an der Notrufsäule jetzt schonmal herzuzeigen: Leider hat das Stencil nur einmal gehalten deshalb gibt es nur das eine Exemplar davon: hergestellt von mulda!
trooper2.png

Die Ausstellung wird in der Woche vom 29.08 bis 05.09 jeden Tag ab 18.00 Uhr geöffnet sein. Meiereifeld 33 in 14532 Kleinmachnow.

Die großartigen YesMen brauchen Hilfe beim Filmdreh in New York im September, ich weiß ja nicht wie viele New Yorker hier lesen, aber dennoch, wenn ich in New York währe, ich würd mitmachen:


Help the Yes Men! The Yes Men need your help! If you live in New York, legendary cultural jammers the Yes Men and friends need you now to pull off some large-scale shenanigans in September. It’ll be fun and stupid, and it’ll create a splash in the media. Your work COULD get seen by millions! To volunteer, please contact larken@artevolve.org. Here’s what they need: * People who can sew or build things. * People who know how to shoot and edit video and have their own equipment. * People who enjoy wearing deeply ridiculous costumes in potentially perilous situations. The work will go on for four weeks starting now. You can volunteer for any length of time that you like. The location will be: 342 Maujer, Bushwick (L train to Grand Street) www.houseofyes.org


via

Was hab ich gefeiert als ich diese Seite entdeckte.
There, i fixed it sammelt verrückte, reparierte, früher mal kaputte, jetzt aber wieder ganze Dinge. Dazu gibt es noch jede Menge Erfindungen zumeist mit viel Gaffa (ducttape) irgendwie zusammengeschustert. evabbq.jpg

via nerdcore

Ich stell mich entweder zu dämlich an, verpasse den Stream zeitlich oder irgend was ist ja immer, bis jatzt hab ichs nämlich noch nich geschafft, da aber die Sendung heut sehr vielversprechend klingt, könnt ihr das ja mal auschecken:

Liebe Monday-Mix Zuhörer

Heute Abend starte ich den Monday-Mix mit einer kleinen Auslese psychedelic Sounds auf Vinyl aus den Siebzigern um dann je später desto elektronischer zu klingen und zu arbeiten. Es wird heute sicher ziemlich abwechslungsreich und multikulti auf meinem Radio. :-)

Ich freue mich auf Euer Lauschen! Feedbacks￶ sind immer willkommen... :-)

Liebe Grüsse
Manuel

http://myspace.com/djmanuell
http://www.sym-bio-sys.net

PS: Für diesen Newsletter gibt es kein Opt-In und Double-Opt-In
Verfahren und auch keine Möglichkeit sich automatisch austragen zu
lassen. Schreib mir ein Mail wenn Du genug vom Monday-Mix-Newsletter
hast. ;-)


Details zum Broadcast..

Broadcast4Friends:
==================
- bis auf weiteres...
- Montags, 21:00 bis 2-3 Std. später
- Adresse im Browser: http://smaract.homelinux.net:8000
- Firefox ab V 3.5: --> http://smaract.homelinux.net:8000/monday-mix.ogg
- Achtung iTunes geht nicht!

VLC-Player
- Für das Streaming ist ein Player mit OGG(-Vorbis)-Unterstützung
notwendig, wie z.B. VLC (http://www.videolan.org/vlc/) ... )

VLC-Menu --> Medien --> Open Network
Protokoll: http
Adresse: smaract.homelinux.net:8000/monday-mix.ogg

Hat der gregoa sehr schöne.


Update: Hier Mittschnitte bis der Arzt kommt, leider nicht vom Elfenfloor, das hätt ich mir gern nochmal angehört.

Ich fand diesen Gangscheiß ja immer ziemlich lächerlich und total bescheuert, aber jetzt nach dieser Doku denke ich anders darüber. Also wieder was gelernt, sehet selbst, solange es noch bei youtube steht.

mal vida

Da ich letztes Wochenende auf dem Camptipsy sehr viel Spass hatte, ja sogar in die Verlegenheit kam 5 Stunden am Sonntagmorgen auf dem Elfenfloor aufzulegen, werd ich auch dieses Wochenende in alter Hippimanier den VWBus betanken, Platten einsacken und das Lenkrad gen Rügen justieren. Wir am Ostsee starten in die dritte zweite Runde und ich bin eingeladen Sonntag früh den Brunch Musikarlisch auszurichten.

politisches axxxions camp, vom 21.08.-23.08. auf rügen,für die kulturelle nutzung öffentlicher flächen...für einen verantwortungsvollen umgang mit mensch, tier und natur!!! mit luftmatratze volleyball, drachen und federball ertanzen wir uns heiße diskussionsrunden am strand, vom rosengarten bis grabower küsschen ist alles drin, die ecke ist sicher, der hot spot noch nicht genauer lokalisiert rock..n..rollostsee2-1.jpg

Kurzurlaub im Hippicamp

| No Comments | No TrackBacks

Ich fahr dann jetzt mal zum camptipsy.de, wollt ich schon immer mal hin.

Banksy war in Afrika

| No Comments | No TrackBacks

Banksy hat sich in Afrika verewigt.
Und das mal wieder ziemlich grandios.
banksy_zebra.jpg

Glücklicherweise kamen 2 VJ´s aus dem fernen Berlin angebraust, welchen wir nun 2 tolle Flickr Galerien verdanken, also für alle nicht dagewesenen, ein echter scheisse-hab-ich-verpasst-Augenschmaus. Und für alle die da waren eine kleine Zeitreise zurück in unsere herrliche Nacht.
Lucys flickr set, hatte Lucy Geburtstag? Happy Birthday! Und flux sein flickr set

Wir danken allen Gästen und Beteiligten ganz besonders jedoch den Künstlern, welche die Reise mit ihrem Apparaten auf sich genommen haben um unseren Betriebsausflug Akustisch oder Visuell zu bereichern.

die Musicans:
Das Kraftfuttermischwerk da gibts wohl irgendwann auch noch ein Mitschnitt
tobiaskoch Mit zwei sehr schönen Dj sets.
KarlakaKarl Mit einem Jazzset und einem weiteren in Zusammenarbeit mit mirself
Seagle der ein ganz wunderbares Houseset zum besten gab.
Dann ganz große Probs an die Band blackmathgenerator die erst smokey taste flavour, dann widowmaker hiessen und der jetzige Name mir entfallen ist, aber definitiv nachgereicht wird.


Natürlich die Vj´s:
lucy
flux
und fALk


betrieb_sand.jpg

Alles gar nicht so schlimm!

| 1 Comment | No TrackBacks

Auf der neuen quantic seite, welche mal ganz lässig übern numblog twitter dingens reingerauscht kam, war dieses wundervolle Musikvideo, welches bei mir schon nach wenigen Sekunden ein wohliges Gefühl der Freude und der Relativierung meiner kleinen Pseudoprobleme auslöste.

Un Canto a Mi Tierra from Quantic on Vimeo.

Ich hab kein Telefon, also anrufen zwecklos. Aber da gibt es dieses TwitterThumbnail image for betriebsausflug09.png

Die Beschreibung ist etwas kryptisch, aber glaubet uns, sie ist sinnstiftend, am besten ihr druckt euch den Text aus, weil einige Hinweise erst Sinn ergeben wenn man davor steht, wer jetzt gar nicht weiß in welche Richtung er fahren soll, dem sei anzuraten ein Kommentar zu hinterlassen, ich werde dann näheres mit einer Mail beantworten. Auch die QR-Code Geschichte ist in diesem Jahr nicht allzu ernst zu nehmen, ist man am ersten QR Schild kann man auch seine Ohren und Augen benutzen um das Ziel zu erreichen.

betriebsausflug_09

Die Feier in der Nähe von - ach mann wie hiess noch gleich der Ort? Irgendsowas wie nicht kleine Frucht mit vielen Samen drinne. Die Insel im grünen Meer war irgendwo im 30 kilometer Radius südlich von Berlin. Da jibbet noch so nen grossen Phallus da genau in der Mitte dieses Ortes. Ja und da kommt es denn drauf an mit welchem beweglichen Untersatz man aufläuft und von wo man kommt.
Leute mit den zwei Rollen ohne Geräusche und von links aus dem knotigen Verbund von Eisen und Steinschlangen kommend sollten dann hinter dem Ort für kleine Bären rechts abbiegen. Wenn man am Ufer des flachen grünen Meeres angekommen ist dann leicht nacht rechts bis zum Vier-Rollen-Hafen dann leicht links und gerade aus bis man zu so nem Scheissanzeigedingensbummens kommt. Der ist gross und schwarz und einige der näherstehenden Prototypen kennen ein Gegenstück davon nicht unweit des Prototypen Office. Da links davon sagt die digitale Schatzkarte war mal ne grosse Schlacht, Interessant auch die Informationstafeln dort zur allegemeinen Weiterbildung, sind auf jeden Fall hoch prototypische Gewässer dort. Ja und wenn mann dann links an dem Scheissanzeigedingensbummens vorbeigeht dann muss man sich nur noch dem Sturm widmen und durch flache Meer waten, das sind einige Tagesminuten. Dann kommt man an in tiefere Gewässer und an einer gefährlichen Metallschlange an wo einige findige Vorboten bereits einen geheimen Tunnel gruben um dieser zu entgehen. Dahinter dann werden sich QR verchlüsselte befinden welche euch den weg zur geheimen Insel mit feinsten Sandstrand zeigen.
Leute mit den zwei Rollen ohne Geräusche die von oben kommen sollten an dem grossen Phallus im Ort rechts abbiegen und dann gleich an der ersten Strandpromenade links abbiegen. Diesem Weg folgend kommen sie dann an den gleichen Vier-Rollen-Hafen wie oben und können dann der obrigen Beschreibung folgen.
Leute mit Zwei oder Vier Rollen und Maschinengeräuschen die ihre Füße benutzen können bitten wir an dem Vier-Rollen-Hafen von oben ihre Rollen abzugeben und den oben beschriebenen Weg zu Fuss fortzusetzen.
Leute die keine Füsse mehr besitzen und absolut mit Rollen ins Meer müssen sollten sich am Phallus nach unten bewegen und dem größten Pfad folgen bis sie durch einen Höhle unter der Eisenschlange durchfahren - dort weisen sie dann QR codifizierte Leuchtbojen darauf hin rechts abzubiegen. Hier sollte man seine Rollen mehr aufpumpen um sich dann durchs tiefe grüne Meer zu kämpfen. Einige weitere QR verschlüsselten Bojen weisen den restlichen Weg.
Wir weisen jedoch darauf hin das diese Mehtode der Ankunft gefährlich ist und blau gefärbte Piraten sich durch diese Gewässer begeben und sich das Recht herausnehmen Wegezoll zu verlangen. Auch verratet ihr so unseren Aufenthaltsort und die blauen Piraten könnten uns überfallen, unsere Schiffe und Bässe konfizieren und uns alle in den ewig tiefen Kerker werfen. Also nur auf diese Option setzen wenn die Füße absolut abgefallen sind. Der feinste Sandstrand der Insel bietet hervorragende Möglichkeiten auch ohne Vier Rollen die Nacht zu verbringen.
Es wird empfohlen ein portables Entschlüsselungsverfahren für QR Codes mitzubringen. Desweiteren hilft eine Photonenschleuder und ein Pixelspeicher im Handgepäck. All dies um die codifizierten Bojen im tiefen Meer richtig entschlüsseln zu können.
Am besten diesen Text ausdrucken mitnehmen dann wird das alles klarer.

betriebsausflug09.png>
Invenire, Video, Audio, Sentio!!! Das soll auch in diesem Sommer die Devise des Protoypen Betriebsausflugs sein. Und wieder gilt es, die Reihenfolge zu beachten: Erst entdecken, dann sehen, und schließlich hören um fühlen zu können. Wir kündigen an, laden auch ein, aber codieren und verstecken die Community Party wie im letzten Jahr. Selbstversorgung und optophonische Mitgestaltung durch Euch sind schon klassisch und ein Muss. Also checkt unsere Kommunikationskanäle und huldigt dem Wettergott.
What: Prototypen Betriebsausflug
When: August 8th, 2009
Where: Secret Island in the Green Sea *
Time: 4pm - 6am and maybe beyond
Other: Audio, Video, Invenire, Sentio
* Rätsel zur Location wird hier ein paar Tage vor dem Ausflug angefügt.

Die MAZ berichtet.

Wer das wohl wieder macht?

Seit wir jemanden haben der sich darum kümmert, erfährt sogar lieschen-müller von dem cool shit.

unkommall.png
wohoo! wie in der letzten Radiosendung angedroht machen wir was zur #unkomm. Was genau wir da machen ist noch geheim. Aber was die #unkomm ist könnt ihr schonmal nachlesen.

Da geh ich hin. Da geh ich hin. Wochenendretter Ich geh da hin.

Heut werde ich, wie es aussieht dem sterilen Waschhaus so eine Art letzte Chance geben. Nach der Renovierung hat der Schuppen nämlich extrem an Charme eingebüsst, aber dennoch haben ein paar Freunde nicht die Hoffnung aufgegeben und beschallen heute das Kesselhaus bei freiem Eintritt.
wasch.png

rp33.png
Hier findet ihr unseren letzten Podcast.

Für alle die, wie ich, die Sendung, in Ermangelung eines UKW Empfängers, verpasst haben, hat der Herr Murdelta einen entsprechenden Blogeintrag verfasst .

über unser Labor

| No Comments | No TrackBacks

Da war so ein junger Mann bei uns im Labor, letzten Dienstag, der hat ne extrem schön anzuhörende Sendung produziert. Leider gab es die nur als stream, aber dennoch könnte man meinen die währ irgendwie ins Netz geschwappert.

Ich kopier hier mal den ganzen Text von Inforiot :


Am Mittwoch Abend wurde im Finanzausschuss der Stadt Potsdam diskutiert, dass der Spartacus e.V. nicht förderungswürdig sei und somit auch nicht in das sogenannte „Freiland“ einziehen solle.Dies ist ein Skandal. Ein Faustschlag in das Gesicht der vielen Jugendlichen, die sich für die Wiedereröffnung in verschiedener Art eingesetzt haben und auch weiterhin einsetzen werden.Nachdem der Spartacus vor 1 ½ Jahren schließen musste, engagierte sich der Spartacus e.V. permanent konstruktiv und und kreativ für einen neuen Standort in der Innenstadt. So wurde z.B. ein eigenes Baugutachten für das „Minsk“ vorgelegt, um die von der Stadt scheinbar bewusst vollkommen überhöhten angegebenen Sanierungskosten zu widerlegen. Trotz der vielseitigen Bemühungen um das Objekt wurde dieses von Seiten der Stadt ignoriert. Nachdem sich der Spartacus e.V. damit abfinden musste, dass der Stadt ein Grundstück in der Lage zu „schade“ für Jugendkultur ist, arbeitet er nun seit einigen Monaten an der Entwicklung eines Konzepts für das in der Peripherie liegende „Freiland“ mit. Nachdem für dieses Projekt konzeptionell nun fast alles erarbeitet wurde, versucht eine Gruppe von Stadtverordneten aus hauptsächlich SPD und CDU sich dem „unliebsamen Kind“ Spartacus zu entledigen und sich ins gemachte Nest zu setzen. Dies lässt die vielen Beteuerungen, dass man der Problematik der Jugendkultur ernst nimmt nur als große Farce dastehen. Dies gipfelt nur noch in der Plumpheit, mit der versucht wird, den Spartacus zu diskreditieren. Wir als Spartacus e.V. kritisieren die zerrissene Position von Verwaltung und Politik, bei der zum einen die Verwaltung seit Monaten versucht einen Diskussionsprozess zu Thema alternative Jugendkultur zu begleiten und es auf der anderen Seite immer wieder Torpedierungen dieser Arbeit aus den Reihen der Stadtverordneten zu vermerken gibt. Harald Kümmel z.B., seinerseits stellvertretender SPD Stadtfraktionsvorsitzender, ließ in dem oben genannten Finanzauschuß verlauten, dass der Spartacus eine reine Partylocation gewesen sei. Das dem nicht so ist, weiß mindestens jede_r zweite Potsdamer_in besser. Allein ein Blick auf die Internetseite vom Spartacus hätte Herrn Kümmel gezeigt, dass jeden Monat mindestens eine größere soziale und/oder politische Veranstaltung stattfand. Dass das kulturelle Angebot von Workshops über Lesungen und Konzerte bis hin zu Partys reichte,wobei an oberster Stelle immer der Anspruch stand, ein Raum ohne jegliche Diskriminierung zu sein. Des weiteren wirft er den Aktivist_innen des Spartacus' vor, alle älter zu sein als er selbst und somit gar keinen Bezug zur Jugendkultur zu haben. Dies ist völlig an den Haaren herbeigezogen, was man schon allein bei den öffentlichen Veranstaltungen des Spartacus' an der Altersstruktur erkennt. Recht haben könnte er mit dieser Behauptung, bezieht man sich auf die intellektuelle Reife, allein das Niveau seiner Politik erinnert häufig an das eines 8-jährigen quengelnden Kindes. Denn er betritt das politische Parkett meist wie ein reißerischer Windhund, der mit schlecht recherchierten Sprüchen und Diffamierungen versucht Karriere zu machen. Also ein Politiker á la Sven Petke.Diese vollkommen niveaulosen Anschuldigungen, egal ob sie eklatante Wissenslücken oder plumpe Lügen sind, lassen uns zu dem Schluss kommen, der SPD nahe zu legen, sich von ihrem Vizefraktionsvorsitzenden zu trennen. Gerade dann, wenn die SPD die letzten drei Porzellanteller, die der von ihr gestellte OB mit seinem unsäglichen Nazivergleich noch nicht zerschlagen hat, retten will.Mit dem jüngsten Vorfall im Finanzausschuss scheint es wieder einmal, als betrachte die SPD die Stadt als ihr Eigentum und setze ihre Ideen und/oder Ideenlosigkeit durch - was immer es kostet. Dabei torpediert sie zusammen mit der ihr aus Jugendsicht zum Verwechseln ähnlichen CDU alles, was nicht in die eigene museale Vision von Potsdam passt.Der Jugendrat Potsdam sowie der Arbeitskreis alternative Jugendkultur stellen sich hinter die Forderungen des Spartacus e.V. und der damit verbunden alternativen Jugendkulturszene in Potsdam nach einem Jugend-/Soziokulturellen Zentrum im Innenstadtbereich.

Potsdam, den 19.06.2009 – Spartacus e.V.


danke ronny

Großartiges Lächeln zaubert einem diese Video ins Gesicht.

Die Eierköppe verbieten das Einbetten: deswegen müsst ihr hier klicken um zu lächeln.


via

R.I.P. Grundgesetz

| 1 Comment | No TrackBacks

Unsere Regierung scheißt aufs Grundgesetz und winkt, unter dem Vorwand Kinderpornographie bekämpfen zu wollen, ein Zensurgesetz durch.
Lest euch die 4 folgenden Artikel durch und sagt was dazu, oder surft einfach weiter, solange es noch geht.

Heise dazu

Spreeblick dazu

Nerdcore dazu

Das Kraftfuttermischwerk dazu

asc-artikel5.jpg


bild von hier

tempel.jpg
Also der 20 Juni diesen Jahres ist so ein Tag, wo ich mich vierteilen muss, auf ner Geburtstagsparty auflegen, Technik auf ner Poolparty machen, Freunde zu einem open Air Gig begleiten, mit der Schwester Kanu fahren.... aber eigentlich müsste ich mitwirken, um den Flughafen Tempelhof zu besetzen. Wenn diese Aktion tatsächlich von vielen Mitstreitern getragen wird, würde ich mich sehr ärgern nicht dabei gewesen zu sein.

la datscha ruft auf:

Hallo zusammen,
nach dem großen Erfolg der letzten Freiraumdemo im November, findet am
Samstag, dem 6.6. 15 Uhr ab Potsdam Hbf. die Demo “Lebensräume statt Preußenträume” statt.
Wir möchten neben der Freiraumproblematik stärker auch die Auswirkungen und Hintergründe des Stadtumbaus
im Rahmen der Demonstration thematisieren. In den nächsten Tagen erscheint die umfangreiche Sonderzeitung “Hallo Potsdam”, die in 40.000 Exemplaren in die Briefkästen im ganzen Stadtgebiet verteilt werden soll.
Ab dem Sonntag stehen auf dem Platz der Einheit bis zur Demo einige Sprayerwände, auf denen Raum für eigene Betätigung ist und mit denen wir natürlich öffentlich sichtbar werden wollen.
Erstmals führen wir im Vorfeld der Demo gleich mehrere Informations- und Mobilisierungsveranstaltungen durch, zu denen wir herzlich einladen. Wir informieren darüber, was sich seit der Demo im letzten Jahr getan hat und was nicht, welche Forderungen wir mit der Demo durchsetzen wollen und wo die Demo überhaupt langgeht. Zum Ende und zwischendurch kann Mensch sich noch an ein paar Bilder und Filmchen ergötzen - lang lang ist her….
Also zieht eure Ausgehschuhe n bissl früher an und kommt zu einem/mehreren von folgenden Terminen:
- am Freitag, 29.05.2009 im Archiv-Café um 20:00 Uhr, danach kann Mensch noch bei der Maxi-Playback-Show in der Kneipe reinschauen.
- am Sonntag, 31.05.2009 im Black Fleck um 19:30 Uhr und danach gemeinsame Getränke am Tresen schlürfen, weil nächsten Tag ist Feiertag.
- am Montag, 01.06.2009 im Fanladen um 18:00 Uhr, nur zur Erinnerung - 9 Jahre Boumanns-Räumung
- am Donnerstag, 04.06.2009 in der Olga um 20:00 Uhr, vorher kann Mensch noch lecka Vokü futtern.
Bitte weiterschicken und weitersagen, damit nächsten Samstag, 06.06.2009 mehr als 1500 Leute auf die Straße gehen.
Lg und bis dahin…..


via frosch

Ein pralles Wochenende nämlich, am Samstag morgen fahren wir an die Ostsee ein kleines open Air will das wir dabei sind, im Idealfall machen wir da sogar ein eigenen Floor. Montag ist dann die langersehnte Eröffnung unseres Labors . Deshalb und auch aus Faulheit, sowenig Blogeinträge in der letzten Zeit.

Nice Truck

| No Comments

Man könnte meinen die leute kaufen sich SUV´s um sich auf die Apokalypse vorzubereiten, man muss ja nach dem grossen Knall noch irgendwie zu McDonalds kommen. Aber dem ist nicht so:
front.jpg

via mogreen´s ;-)

In so gut wie allen großen deutschen Städten, hier informieren mitflashen, und Zensursula stoppen.
zensursula1.thumbnail.png

via
via

Aber Mr. yes-we-can hat Guatanamo immer noch nicht dichtgemacht. Ich habe ne Pulle Wodka gewonnen und weiß nicht, ob ich die genießen kann. Hat jetzt schon einen ziemlich bitteren Beigeschmack.

Unglaubliche gute Idee! 20 Radiosender in Israel senden zur selben Zeit dein schlechtes Gewissen, weil du ungeschützten Sex hattest und es fordert dich auf den Sender zu wechseln damit es aufhört, aber es hört nicht auf!

Ich schaff es nicht das schlechte Gewissen einzubetten, deshalb muss ich euch
hierhin verweisen.

Offene Projekte sind ein bißchen wie ein undichter Stöpsel in der Badewanne, wenn man zu viele davon hat läuft das Wasser schneller raus als das man welches nachlassen kann, bzw. muss man auf kaltes Wasser ausweichen, weil da der Druck höher ist. Seit Jahren hab ich mindestens 4 Projekte in allen möglichen Phasen am laufen. Auch die erfolgreiche Umsetzung jener Vorhaben verlief seit jeher erfolgreich. Meist zum Frühjahr hin wird es immer extrem, wenn ich pro Woche 1-3 Projekte starte aber nur 0,5 bis 2 beende gibt es Stau, das Resultat ist wenig, zumeist kaltes Wasser in der Wanne. In einer Weiterbildung über Zeitmanagement wurde uns erklärt wie man all das am besten auf den Schirm bekommt, aber ich hab so meine Probleme mit extern auferlegten Steuerprozessen in meinem Leben. So werde ich wohl in den nächsten paar Monaten auf Vollbäder verzichten und aufs Duschen umsteigen. Ich werde mal noch ein Projekt starten diese Woche: Projekt dichte Wanne.

rp 3.2: Freeling

| No Comments | No TrackBacks

Unglaublich aber wahr! Wir haben nach langer Pause endlich wieder ein Podcast aufgenommen.


Twitter to Fax

| No Comments | No TrackBacks

Das ist eine tolle Erfindung für die Internetausdrucker, oder aber William Gibsons Vision in Neuromancer war (mal wieder) vollkommen zutreffend, da hat der Hauptprotagonist auch morgens immer mehrere Meter Faxe bekommen und war somit bestens Informiert. Jedenfalls kann man mit diesem Fax Twitter Abos direkt ausdrucken.

Grassfitti

| 1 Comment | No TrackBacks

Diese Jungs harken Graffiti in den Sand, pflanzen Rasen, warten und burnen!

via fALk @twitter

Hurray

| No Comments | No TrackBacks

Das Chrysler grad zum 1. Mai pleite geht ist auch irgendwie bezeichnend.

667418272d32dd9f256e60b55f337438.jpg
via

(not) in the Navy

| No Comments | No TrackBacks

byj9rwjdaq_stevejobscopiea.jpg

via

Vielleicht ist der junge Mann mit dem Namen einer gewürzmischung für Suppen gar nicht so unbekannt, ich jedenfalls hab gestern zum ersten mal was von ihm gehört, den Soundtrack für ein Galerieviedeo auf Wooster nämlich, schnell war ich beim blöden myspace und da gab es noch ein paar super Tracks auf die Ohren. Jetzt werd ich noch woanders nach downloadbaren Audiofiles von Herrn Bullion suchen. Mal sehn ob ich ein paar Stopschilder finde.

Ein feines Netrelease kommt dieser Tage aus Budapest und spendet fluffige Dopebeats für die Festplatte. Alle Infos, Download und via über die Blogrebells
suhov-symphaty-modul-ep-bube003.jpg

ps. ich kann dem peter nur beipflichten, denn der letzte Track gefällt auch mir am besten.

Um den Satellitenfotographen von Googlearth/maps einen Streich zu spielen, hat helmutsmits ein totes Pixel aus einer Rasenfläche Ausgestochen.
dead_pixel1g.jpg Währ schon enorm witzig wenn, die Googler deswegen eine Camera im All austauschen.

via

Anschluss verloren

| No Comments | No TrackBacks

Da waren einige lange Arbeitstage, viel zu schönes Wetter und ein Partygeschwängertes Wochenende. Ab und zu eine Breitseite vom Feedreader, alles in allem wahrlich schlechte Vorraussetzungen um meine geneigten Leser mit Blogeinträgen zu versorgen. Denn es geht da draussen soviel ab, das ich nicht im geringsten die Chance wahrnehme alles abzuhandeln. Mit diesem Absatz erhoffe ich mir Nachsicht eurerseits, nicht über die Geschehnisse und Netzhöhepunkte der letzten Woche, informiert zu haben.
Ein paar Schlagzeilen kann ich dennoch nicht nicht bringen:

Zensursula wird unser schönes Meinungsfreihetliebendes Internet zensieren
Kraftfuttermischwerk released auf Kahvi 13 Tracks
Deutschland boykottiert auch die Antirassismuskonferenz
prototypen.com mit willow und gbf wächst und gedeiht

Osterstencil von ABOVE

| No Comments | No TrackBacks

Mit von der Partie sind noch Nico und David von dem Kleinmachnower Bassmentsound und Selecter Deli mit brandneuem Roots.
dhnav3_vorne.png

dhnav3_hinten.png

ScheißOstern

| No Comments | No TrackBacks

Für viele stellen die 4 freien Tage ein anstrengendes Pflichtprogramm im noch anstrengenden Kreis der Familienmitglieder dar, für mich kann ich das weder noch behaupten, denn zum einen bin ich grad der einzige mit diesem Nachnamen auf dem europäischen Festland und zum anderen verbring ich sehr gerne meine freie Zeit im Kreise der Familie, dennoch hier ein Bild für alle die das anders sehen:
scheissostern.jpg
(die Malerin des Bildes verbringt auch sehr gern ihre Zeit im Kreise der Familie)
(warum ist das Bild denn immernoch spiegelverkehrt? ich hab es doch gedreht und abgespeichert, soon Mist)

Druckt doch einfach alles schlimme aus und verbrennt es!

weil diese 4 Schilder seit gut 1,5 Jahren auf meinem digitalen Kompost vergammeln, ladt ich die jetzt mal hoch.
wohn_Spielstrasse.gif

wohn_Spielstrasse.jpg

wohn_Spielstrasse1.jpg

schild2.jpg

repair manifesto

| No Comments | No TrackBacks

Mein reden, mache ganz, was kaputt ist, platform21 haben das mal in 11 einfachen Sätzen erläutert:

repair_manifestojpg.jpeg

via swissmiss

thx brain

Fakt ist der Kapitalismus ist seit dieser Nacht ein bißchen kaputter.

Eine grandiose Veranstaltung darf sie sich nennen, weil ihr alle da wart!
Nur die Summe aller Unterstützer, konnte uns eine Nacht wie diese realisieren.
Weder in alphabetischer Reihenfolge noch in irgendeinem Ranking der Versuch alle Beteiligten zu erwähnen:
Patty, Zederik, the soundengineer, schönes pa system! der Hebel zum Break quasi.
Mulda, fetter Flyer, immer am Start wenns um Arbeit geht, Fotos? auch.
der Affenclub, Malte, Oli, Hugo, Söhren & der Rest der an dem Abend für uns aktiv war.

Die Deejays:
sean - dope - dope - dope. b-seiten orgie
senor sib - der Publikumsliebling mit ordentlich dark, äh Tiefgang.
selecta budtwister & holyman - snoobsound inna di place, nice again!
dj soulslider - brazilfluidliquid - hat allen gefallen, wir hoffen dir auch!
mc Bastai - ein Toast auf den, der singen kann.

Die Veejays:
fALk kalkin im betatest, streamingorganisator und und und
brian t moore aus toronto, in toronto, hat im übrigen via audiochat die ganze zeit mitgehört.

Wir haben 100 euro Gewinn eingefahren, die wir für Strom und Internet im proto.lab verwenden werden. Ich habe alles mitgeschnitten, aber unqualifiziert, denn in den Audacitypresets war das Programm auf Build-in Mirkofon gestellt, was bedeutet das wir nen astreinen Küchenradiosound haben. Diese Aufnahme taugt als Podcasthintergrund, keinesfalls zum tanzen, leider.

4ba1f.png
vollkommen vergessen oder aber durch blogfäule entging es mir in der ersten Ankündigung unserer breakapitalism Veranstaltung zu erwähnen, dass wir den Brian aus Toronto durchs Internetz bei uns auftreten lassen werden. Was aber noch viel bedeutender ist, ist die Tatsache das der 28.03.09 einen deutschlandweiten Aktionstag darstellt um das Kapitalismuskonzept sehr kritisch zu betrachten. Auch unerwähnt darf nicht bleiben, das der Flyer mit dem Affen der das Deutschebankgebäude aus der Frankfurter Skyline bricht vom Mulda gemacht wurde und jener Flyer mir sehr, sehr gefällt.

macht Sinn:




sowas müsste man sich mal für den ganzen digitalen spam auch ausdenken.

via ignant

wir verkaufen alles!

| No Comments | No TrackBacks

antipreneur verkauft dir Einkaufsbeutel zum shoppen, die nie zu schwer werden. bag.png

viamaxim chat

Noch bevor Kapitalismuskritik in aller Munde war, liessen wir uns dazu hinreißen, jenes Konzept als überholt und zum Scheitern verurteilt, abzustempeln. Ein Jahr später steuern wir auf das damals ausgedachte worstcase-Szenario zu, 40 Billionen Dollar sind seither verbrannt, Hunger und Krankheit dominieren die Welt.

Der Kapitalismus wird nur noch künstlich am Leben gehalten, er liegt aber schon lange im Koma und ist klinisch tot. Wir sagen: Schaltet die Beatmungsmaschinen ab! Lasst uns eine Gesllschaftsform ohne -ismus finden, lasst uns teilen was wir haben. Und vor allem, lasst uns jenen Prozess mit Freude und Spass angehen. Deshalb laden wir euch zu einer Nacht des Tanzes ein, wir tun das ganz lokal, im Kleinmachnower Affenclub, wir wollen auch musikalisch alte Mauern wegreißen und bieten euch deshalb wilde, instinktweckende Tanzmusik. Think global, act local, ist das Motto für die Visualkunst an diesem Abend wir wollen ein Viedoartist aus Toronto via Internetstream auf unserer Leinwand im Affenclub präsentieren.

4ba1f.png

die Deejays im Netz:
DJ SOULSLIDE aus Leipzig
Sean von Klartext
Budtwista von Snobbsound

Folgende Mitbürger

| No Comments | No TrackBacks

reclaim1.jpg

via

Meine ganzen schönen Programme, *heul*

gbfhead.png


Gestern haben nicht nur drei fleissige gbf´ler den Acker umzäunt, sondern auch ein fleissiger gbf´ler hat den digitalen Acker gepflügt.

prototypen.com/gbf

Hat wer noch 120 Meter Maschendrahtzaun rumliegen? Probs gehen raus an Basti für den Lochspaten, welcher unser Vorhaben um 600% beschleunigte.

gbf Vollversammlung heute

| 2 Comments

Die GrüneBohnenFraktion pflanzt heut einen Zaun gegen Rehe, Helfer und Getränkelieferanten sind aufs herzlichste willkommen.

Nachdem der erste Streich grandios war, bring ich das hier noch während der download läuft. Hier findet ihr die Scheibe.

id052_frontcover_mittel.jpg.jpeg

via murdelta

Das ich mich da jemals angemeldet hab, naja, es ist schon witzig die ganzen alten Namen mal zu lesen, wer so alles in seiner Klasse war und so, ABER, gerade wollte ich jemandem eine Nachricht schicken um an seine email-adresse heranzukommen, da schreiben die mir die doch tatsächlich zurück:
.... wollte Ihre Nachricht öffnen,
da Sie aber beide nicht Gold-Mitglied sind, konnte ....... leider Ihre Nachricht vom 05.03.2009 um 19:44 Uhr nicht lesen.

Hackt det oder watt?

Wenn die jetz denken ich werd scheißgoldstayfriend haben die sich aber sowas von.

Ich hatte mein Vater soweit, hab ihm für sein Büro nen macmini eingerichtet, als sein Desktop verfault war, als dann sein Laptop den Geist aufgab, rief er mich nicht an, sondern holte sich soon vista Scheißding, jetzt arbeitet er zu 99 % mit dem Scheißding und beklagt sich, das er bei mac nich durchsieht. Fakt ist, das ich ihm bis in alle Ewigkeit den Rechner administrieren muss, Fakt ist auch, das solange diese Scheißvistabyxe am start ist, der mac nicht angefasst wird. Nun isst es ja auch so das ich mein Vater sehr schätze und keinesfalls wegen irgendsoonem nebensächlichen Computerscheiß streiten will, deswegen bin ich am überlegen ob ich ihm nicht einfach nen Windows auf den mac schiebe bis der blöde Laptop endlich den Geist aufgibt. Irgendwelche Ideen zu erzieherischen Maßnahmen?
Eigentlich wollte ich nur beim Saint kommentieren, aber es stellte sich heraus das es ein Blogeintrag sein muss.

Wie ich 2 Einträge vorher berichtete wollen Emailbetrüger nen Freund von mir abziehn ich hab jetz deren Kontakt herausbekommen:


Many thanks for your responce.I feel relieved with your message.I Knew i could Count on you, I will appreciate whatever you can afford to send for me now and I promise to pay back your money as soon as i return home. Please i will want you to send the money via Western Union Money Transfer or Money Gram.The money should be send in the name of the Hotel Manager,he will help me to collect the money.Please send it to the following information:

Receiver Name: PROMISE WILLIAMS
Address: Eko hotel and suites, Room 074
State: Lagos
Country: Nigeria
Zip Code: 23401
Test Question: What For?
Test Answer: Bills.

Please you will need to email me the necessary sender info used in sending the money,This are the info you will need to email to me for the hotel manager to be able to cash the money here:
Sender Name:
Sender Address:
MTCN Control#:
Sender Country:
Amount Sent:

After I receive the money I will email you on the arrangements to get back home. Thanks once again and I await your response soon.

Trickbetrug 2.0

| 1 Comment | No TrackBacks

Ein Belizianisch-amerikanischer Freund von mir, seines Zeichens Gärtner, Künstler, Cabanavermieter und Lebenskünstler schreibt mir hin und wieder Emails, soweit nichts verwunderliches. Letzte Woche erhielt ich aber eine sehr seltsame Mail (anscheinend) von ihm. In der Mail schrieb er das er in Afrika sei, ihm alles gestohlen wurde und er dringend Bargeld von seinen Freunden (geliehen) braucht, ungläubig schrub ich meinem Bruder ob sich jener Freund denn wirklich in Nigeria aufhalte, kurze Zeit später war verifiziert das es sich offenbar um einen Betrüger handelt, welcher den Email Account meines Freundes geknackt hat um sich auf diese Weise Geld in ein Hotel in Nigeria schicken zu lassen. Auch mein besagter Freund kommt nichtmehr an sein Emailaccount da der Betrüger offenbar das Passwort geändert hat. Gestern hat eine uns belizianisch-amerikanische Bekannte (Funkytrish - hihi) gerade noch verhindert das jemand 2000 Dollar nach Afrika transferiert. Nun überlege ich, wie ich meinem Freund helfen kann, sollte man die Polizei informieren? und wenn ja, wie? Ich werde dem Betrüger jetzt mal fragen wohin ich das Geld schicken soll um seinen Standort herauszufinden. Dann vielleicht eine Mail an die Nigerianische Polizei verfassen. Mal sehn ob das was bringt. Ich glaub ich denk mir heut auch noch ein richtig hartes Passwort aus.

Ich bin auch einer

| No Comments | No TrackBacks

linker-hardcore-webterrorist.png


Wir verurteilen diese undemokratische Vorgangsweise linker Webterroristen auf das Schärfste ©

Nur Bahnhof? dann ließ den Murdelta dazu oder den fALK

Wie sollen CC-Musiker denn auch sonst Kohle einfahrn? Netlabelnights wie diese, müsste es vielmehr geben! Ich hätte da nochn Slot für nen Act am 28.03.08 im Affen offen. Ach und wegen der Überschrift: Frauen gehören in die Küche Studios !-)

netlabelnights_web.jpg
netlabelnights_web2.jpg


die grandiose köter-oi-band goykoschmidt spielt am freitag im nil club

wie ne prise salz in warmen wasser, erst war alles weiß, dann auf einmal sah es aus wie bei fefe jetzt hab ich nen neues MT theme was ich jetzt gar nich so verkehrt finde, da ich in das layout des vorigen ungefähr 6,5 sekunden zeit investiert habe, allerdings ist meine blogroll im cypher verschollen, aber mein captainadminnerd sagte das das im backup herauszukopieren sei.

Oi!

| No Comments | No TrackBacks

Internet in der Jugendarbeit

| 4 Comments | No TrackBacks

Ich bin jetzt mehrfach mit dem leidlichen Thema konfrontiert worden und muss das jetzt mal niederschreiben, ja, vielleicht um mir das mal selbst klarzumachen. Ein generelles Problem der Jugendarbeit ist ja, das jene von nicht-jugendlichen gesteuert wird, das Problem dabei ist, das ein großer Teil der Entscheidungsträger die Bedürfnisse und die Lebenswelt der Jugend aus den Augen verloren hat und jene aus Ihrer Perspektive oftmals sehr seltsame Vorstellungen haben was denn in Jugendarbeit so alles passieren soll/muss. Keine Frage es gibt Profis, auch jenseits der Adoleszenz, aber gerade in den ländlichen Regionen sitzen "ganz normale" Mittvierziger in den Gremien, welche über Realisierbarkeit verschiedener Angebote entscheiden. Das macht die Sache nicht eben einfach, denn diese Menschen müssen verstehen warum das und jenes jetzt gebraucht wird. Das Netz bietet eine unglaubliche Basis für die Jugend(arbeit) man kann recherchieren, Arbeit, Bildung und Wohnung finden, kommunizieren, kreativ sein, politisch sein, Journalist sein, Künstler sein, etc. man kann aber auch Torrents aus der Piratenbucht saugen, Bomben bauen lernen und nackige Menschen bei der Fortpflanzung betrachten. Nun ist es so, das bei den "ganz normalen" Mittvierzigern Vor- und Nachteile, bzw. Chancen und Gefahren nicht neutral abgewogen werden, sondern das ein kleines Risiko zu einem großen STOP führt. Erschwerend kommt noch hinzu das 50% der Entscheidungsträger nicht den Unterschied zwischen einer URL und einer Emailadresse kennen. Nun wollen jene Entscheidungsträger ja dennoch guten Willen zeigen und sagen: "Wenn Sie garantieren können das es zu keinen Urheberrechtsverstößen kommt, das keine "bedenklichen" Inhalte aufgerufen werden, das nur auf politisch nicht-extremen Seiten gesurft wird, dann sagen Sie uns wie Sie das machen und dann, ganz vielleicht, bekommt Ihr euer Netz. Und es geht noch weiter, Systemadministratoren, welche sich um 30 XP-Amtsrechner kümmern und mit der Aufgabe betraut werden ein Vorschlag zu machen, wie man Internet in den Jugendraum bekommt, schlagen die Hände überm Kopf zusammen und wollen für 200 Euro Antivirus- und Sperrsoftware anschaffen. (nur mal am Rande, es gibt noch nichtmal ein Rechner) Nun hab ich während meiner beruflichen Laufbahn schon mehrere Modelle zur Realisierung von Netz in Jugendräumen kennen gelernt und finde eigentlich nur eines von den realistisch: Der Jugendliche versichert, meinetwegen auch schriftlich, das er keine oben genannten Aktionen im Netz durchführt und trägt sich in eine Benutzerliste, wenn er vom Jugendraum aus aufs Netz zugreift. Dieses Konzept funktioniert, doch leider reicht das den Entscheidungsträgern nicht aus, denn es bleibt ja immer noch ein kleines Restrisiko, das wird immer bleiben. Vorschläge anyone?

Klopapierrollewunderwerk

| No Comments | No TrackBacks

Manchmal macht es klick in meinem Kopf, immer dann, wenn jemand eine so nahliegende Idee hat, das es wehtut nicht selber darauf gekommen zu sein. Ich habe viele Kisten mit Kabels und ich habe eine Toilette. Und? und? machts schon klick? nich? Dann klick

via

skate or die!

| 1 Comment | No TrackBacks

Ein Skatespot in unserer Region fehlt schon seit 2009 Jahren, in den letzten 10 Jahren währe so ein Vorhaben sogar im Bereich des Möglichen gewesen, da es genug Skater gibt und auch entsprechende Gelder in die Hand genommen wurden, um Angebote für Jugendliche zu schaffen, nur leider haben unsere grandiosen Experten, lieber Spielplätze, oder sonst was gebaut, bald wird es sogar ein Kletterfelsen geben (den sich ja die jungen Menschen schon soooo lange wünschen). Nun gibt es eine Initiative, welche sich für den Bau eines längst überfälligen Skatespots in Stahnsdorf einsetzt, auf deren Seite kann man dafür oder dagegen Stimmen. Ob das was bringt wird sich zeigen, na ich spare auf ne Kletterausrüstung ;-)


via mulda

Datenboykott, so geht´s

| No Comments | No TrackBacks

ComputerClub dazu

Knowledge Brings Fear dazu

Sehr geehrte ...,

das Abgeordnetenhaus hat die Einführung einer zentralen Schülerdatei für Berlin beschlossen. Die Datei ist sehr umstritten und in ihrer derzeitigen Ausführung nicht für die angegebenen Zwecke des Gesetzes notwendig. Diese Form der Datenerhebung steht im Widerspruch zum gesetzlichen Gebot der Datensparsamkeit. Angesichts der Datenskandale der letzten Monate ist es nur eine Frage der Zeit, bis Datenbestände aus der Schülerdatei verlorengehen und missbraucht werden.

Ich untersage daher hiermit die Speicherung, Weitergabe und Verarbeitung der Daten meines Kindes für die Zwecke der Berliner Schülerdatei. Den Eingang meines Schreibens bitte ich zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüssen

Spende Leben!

| 2 Comments | No TrackBacks

Ein guter Freund und einer der edelsten Menschen die ich je kennen gelernt hab ist scheiße krank und wartet offenbar vergebens auf einen geeigneten Knochenmarkspender. Eigentlich bescheuert das man so einen persönlichen Bezug braucht um sich in diese Kartei aufnehmen zu lassen und somit möglicherweise jemandem das Leben zu retten. Wie dem auch sei, gerade hab ich meine Speichelprobe zur Analyse in den Rückumschlag eingetütet und hoffe inständig, irgendjemandem helfen zu können. Die Seite der DKMS macht es einem sehr einfach in diese Kartei zu gelangen.

ende letzten Jahres, veröffentlicht auf inforiot.

Anfang November letzten Jahres wurde die einzige Skaterhalle Potsdams, von der Stadt verkauftund nun zum Abriss bereit stehend, einmalig für eine alternative Party genutzt, welche durch dieBereitschaftspolizei brutal beendet wurde.Von Seiten der Stadt wurde sich keineswegs für die Räumung und den Wegfall der Skaterhalleentschuldigt, geschweige denn zugesichert, dass das eingenommene Geld durch den Verkauf derHalle in andere sozio-kulturelle Projekte zu investieren. Stattdessen versuchte Jakobs eine darauffolgende Protestaktion in der Parlamentssitzung durch schmerzhafte und eindeutig unvertretbareNazi-Vergleiche als antidemokratisch zu diskreditieren. Dabei war das Verlesen der vorbereitetenRede der Demonstranten bei einer spontanen Abstimmung durch die Mehrheit des Parlamentslegitimiert worden. So bleibt als einzige undemokratische Handlung an diesem Tag das Verlassendes Plenarsaals von Jann Jakobs und weiteren Stadtverordneten nach selbiger Abstimmung zuerwähnen.Dieses Verhalten gipfelte nun noch darin, dass drei Jugendliche, welche sich während derProtestaktion im Publikum der Stadtverordnetenversammlung aufhielten, als Beschuldigtevorgeladen wurden!Es scheint deutlich erkennbar, dass Jugendliche in dieser Stadt generell als potenzielle Straftäterangesehen werden, besonders jene politisch interessiert- und engagierten. Selbst wenn sie sich alsZuschauer mit korrekten Namen und Adressen in die BesucherInnenliste derStadtverordnetenversammlung eintragen.Nach all den Ereignissen des letzten Jahres haben Jakobs und seine Stadtoberen auch an dieserStelle nicht die Möglichkeit genutzt ein klares Signal zu setzen. So hätten sie statt derStrafverfolgung der Demonstranten wegen angeblicher Nötigung eine konsequente Aufklärung desPolizeieinsatzes in der Nacht vom achten auf den neunten November fordern können. Im Gegenteil,Jakobs beschreitet seinen Weg weiterhin mit Ignoranz und immanenter Dreistigkeit.Ute Koschowski vom Spartacus e.v. sagt dazu: "Es ist verwunderlich, dass die Jugend trotz derständigen schweren Geschütze, die gegen sie aufgefahren werden, so ruhig und besonnen in ihremProtest bleibt. Diese Besonnenheit scheint der Stadt gänzlich verloren gegangen zu sein."Wir fordern die Einstellung der Ermittlungen gegen Besucher der Skaterhallenparty als auch diegegen mutmaßliche Demonstranten im Stadthaus, die Rücknahme des unerträglichen Nazivergleichvon Seiten Jakobs, die rückhaltlose Aufklärung des brutalen Polizeieinsatzes am Morgen des 9.Novembers und die schnellstmögliche Bereitstellung von Räumlichkeiten in der Innenstadt füralternative Jugendkultur!!!

via frosch

Dieser Spruch spielt darauf an, dass Straßenpflaster häufig auf einem Sanduntergrund verlegt wird, und Pflastersteine eine beliebte Waffe im Straßenkampf waren; er verbindet so Hedonismus mit Militanz. Die französische Version Sous les pavés, la plage, die auch den Situationisten zugeschrieben wird, war bei den Pariser Mai-Unruhen 1968 populär. Der Name der Zeitschrift PflasterStrand, des Sprachrohrs der linken Sponti-Szene in Frankfurt am Main, geht darauf zurück.

© wikipedia

Schon etwas älter der Streifen von Tyron Ricketts aber immer noch brandaktuell, wer das nicht glaubt, kann ja gern mal die Kommentare unter dem Youtubefilm anlesen.


thx mulda

charity: water

| No Comments


charity: water sammelt weltweit am 12.02.09 Geld und das alles wird koordiniert übers sogenannte twestival, ja, twitter.

via

100 Days Checklist

| No Comments | No TrackBacks

Jetzt kümmert sich sogar schon amnesty international darum das der Kollege seine Pulle Vodka bekommt. Ich gönn sie ihm.

via

VeeJays web fixed

| No Comments | No TrackBacks

Nach gefühlten 6 Jahren hat die Webadresse meines Herzblutvideokunstvereins wieder Leben in der Bude. Aber soon richtiger Webber hat die ja eh noch im Reader und sollte das auch ohne diesen Hinweis längst mitbekommen haben. Beim flinken durchklicken der frisch gekehrten digitalen Wohnstube bin ich glatt an den avit.vjtalks kleben geblieben. Jetz weiß ich was die jungs da neulich Tag&Nacht getan haben.

Na klar, geile Itze!
1134584_9ad6_625x1000.jpg

via

Vor ungefähr 3 Jahren hab ich das Buch gelesen, hab es verschlungen, gerade schau ich den den Film und drücke mich damit erfolgreich vor der Hausarbeit.

I shoot the sheriff

| No Comments | No TrackBacks

Ein Nazi-Sheriff in den USA macht seine Arbeit ganz toll, ich könnt kotzen.

Video bei SPOon

Via Pantoffelpunk

Der Kollege steht der Idee sehr skeptisch gegenüber, nach einer kurzen Diskussion war klar, wer recht hat kann nur der Kickertisch entscheiden, dummerweise hab ich verloren, der Kollege hatte ganze 4 Argumente mehr.

keep it rollin!

| 12 Comments | No TrackBacks


Die deutsche drum´n bass- und breakbeatszene hatte ihren Höhepunkt vor einigen Jahren. Das ist so unumstößlich wie schade. Jedenfalls sind die meisten Anhänger der schnellen Breaks und tiefen Basslines, entweder aus dem Alter der langen Nächte am Wochenende heraus, oder aber, sie haben Ihren Musikgeschmack dem Mainstream der Cluberia, aus berliner Sicht, dem Minimaltechno angeglichen. Verständnis hab ich dafür nicht viel, denn diese Musik hat so viel Potenzial. Gründe dafür könnten unter anderem sein, das kenne ich aus eigner Erfahrung, das nur 2 von 6 Freunden die zusammen tanzen gehen wollen, ihr Jawort dem d&b zusprechen, das man sich unterordnet und im Berghain endet. Oder aber der Konsum illegalisierter Moleküle zur Steigerung der körperlichen und psychischen Energie gehört längst der Vergangenheit an und 2 Uhr nachts ist einfach die Luft raus. Dafür habe ich Verständnis. Eine Frage stellt sich dennoch: Wo ist die nächste Generation von Menschen die breaks in der Musik mögen? Sei es nun, das der Partykalender auf einen Freitag für ganz Berlin nur eine entsprechende VA ausspuckt, oder das ein Seji in Berlin vor einer Handvoll Leuten dasteht. Was machen Die (Generation von Menschen die breaks in der Musik mögen)? Die können doch nicht alle...., ich verstehe es nicht. Soll das bedeuten, das Breaks in der elektronischen Tanzmusik in deutschen Clubs langsam aussterben? Ja, gut, es gibt immer noch eine Szene, die will ich hier auch gar nicht schlecht machen, aber so eine Szene hat jeder Stadtteil von London. Ich nehm mir jetz was vor, ich mach mindestens 3 d&b VA´s 2009 in unserem Kacknest! keep it it rollin!

google kaputt?

| 1 Comment | No TrackBacks

uiuiui, wenn das mal nicht krass ist, wenn man z.Zt was bei google sucht und dann aufs Ergebnis klickt bekommt man eine Fehlermeldung!

via josé durchs telefon


update: geht wieder.

Die Frau am Informationsschalter einer dieser blaugelben Baumärkte sagte doch allen ernstes: "Wir haben von Tuten und Blasen keine Ahnung!" und sie schien damit für das gesamte Kollektiv zu sprechen, ihr Kollege schaute betreten zu Boden. Schließlich konnte ich die begehrten Steine in dem Orangen Dingenskirchen bestellen.

Aufmerksamkeitsspanner

| No Comments | No TrackBacks

Der Max hat da einen Artikel verfasst über die Fähigkeit, seine Aufmerksamkeit länger als 54 sec. einer bestimmten Sache zu widmen, in vielen Punkten erkenne ich Parallelen zu meinem Umgang mit der Problematik. Im Grunde gildet für mich die These: Ich mache in meiner Freizeit nur Dinge die mir Spass machen und nur solange sie mir Spass machen, aber dennoch kann ich auch mal zuklappen und 3h Stunden ein Buch lesen, weil es mir Spass macht. Was ich dennoch sehr interessant finde, sind die Programme die in dem Artikel empfohlen werden, um der Konzentration eine Chance zu geben, klar ist Chat, Email, feeds, etc. eine willkommene Ablenkung bei der Arbeit am Rechner. Desweiteren fand ich die Erkenntnis erhellend, das auch entsprechend gute neue Medien (podcasts) entstanden sind, um genau solchen Multitaskingklickern wie uns durchs Hintertürchen, quasi, Informationen nahe zulegen.

So jetzt sitz ich aber schon länger als 3 min an dem Artikel und brauch dringend ne Ablenkung.

Der Pantoffelpunk schmeisst mit gut gewählten Pflastersteinen auf die schwulenhasser in der Reggaeszene. Ein Thema das mich früher schonmal veranlasste mein Brechreiz zu veröffentlichen.

auf & davon

| No Comments | No TrackBacks

Wenn alles klappt, bin ich dann mal weg.

Nichts zu verbergen!

| No Comments | No TrackBacks

Vertical_banner_120x240.gifIch fahr heute auf den Congress um die Lounge etwas musikalisch zu berreichern, Kollege Saint inkl. Inge aka das KFMW ist mit von der Partie. Ich bin gespannt.

Party live bloggin

| No Comments

Auf nem vadim album was ich grad gespielt hab.

the dead that takes the rich man
is the same dead that takes the poor man away

St.Pauli Fan Jacken sind garantiert Wasser(werfer)fest! yeah!

via

Versprochen!

| No Comments | No TrackBacks

Jeden Cent den ihr mir gebt um die Konjunktur anzukurbeln, werde ich dazu einsetzen mich von eben dieser unabhängig zu machen.

Ich werde mal in 14 Tagen in die Karibik fliegen und mal überprüfen ob das da drüben auch so trist und grau ist.

Hier steht sie.

Jeder, der personenbezogene Daten (also z. B. Name, Adresse und dazu zugeordnete Daten) von mehr als sagen wir 500 Personen speichert oder verarbeitet, muß einmal im Jahre allen in der Datenbank einen Brief schreiben, in der alle über ihn gespeicherten Daten aufgelistet sind. Der Brief muss ein “Nein, ich will nicht”-Formular enthalten. Der Brief kann mit der normalen Geschäftskorrospondenz verschickt werden oder auch per e-mail, wenn keine Postadresse vorhanden ist. Die Pflicht gilt EU-weit und die Regierung wird dazu verdonnert in alle Safe-Harbor und ähnlichen Verträge diese Klausel aufzunehmen. Achja, Behörden sind auch dazu verpflichtet.

via fefe, der uns allen nochmal den Arsch retten wird

liebe Autoindustrie,

| No Comments | No TrackBacks

wir haben jetzt genug überdimensionierte, öltrinkende, Blechhaufen auf unserem Planeten, genug Motoren um den Rest Öl, der noch bleibt, in kurzer Zeit zu verbrennen, wir brauchen keine mehr, die reichen vollkommen. Also hört auf die Dinger weiter zu bauen. Baut was, was mit Strom fährt oder lasst es einfach bleiben.

olle Hape

| No Comments | No TrackBacks

Polizeipräsident von Nicaragua.


via punkrawker

Kleingärtner Riko Mielke
- ein Beitrag zur Wildschweinplage

Grüne Piraten!

| No Comments | No TrackBacks

asc-environmental-piracy.gif


via

Die ganz frische Linksammlung auf Oobject zeigt 3d Drucker jeglicher Colouer. Die Teile sind viel weiter als bisher angenommen. Es scheint fast so, als ob so ein Teil bald zu jedem Arbeitsplatz dazugehören könnte. Aber seht selbst:

Hier der Z650: nie wieder Legoteile suchen ;-) :

Internetz geht ab heute,

| No Comments | No TrackBacks

zumindest aus meiner Sicht. Dann da währen die Blinkenlightssymphony_Toronto_Videos, welche irgendwie ;-) ins Netz geleakt sind. Und dann die Neuauflage der embed CC Diskussion bei Spreeblick.

Hier die “Glossy-Cam-Version”:

Stereoscope - Blinkenlights Symphony - 2008 [Glossy-Cam-Version] from Saint Sebastion on Vimeo.

Hier die “Guerrilla-Cam-Version”:

Stereoscope - Blinkenlights Symphony - 2008 [Guerrilla-Cam-Version] from Saint Sebastion on Vimeo.

Dabei hab ich den Reader nicht mal im Ansatz durch.

Bundesarchiv bei Wikipedia

| No Comments | No TrackBacks

Beim Abendlichen Flug durch mein Feedreader ist mir auch nicht entgangen das das Bundesarchiv grad bei Wikipedia eingespeist wird. Nach 2 Klicks sah ich mich großartigen Bildern gegenüber, welche uns viel zu lange vorenthalten wurden.

via

Soldaten sind ...

| 2 Comments | No TrackBacks

Ein schöner Text zur Bundzeit bei socialissuesandstuff

...die 9 Monate, aus denen man nichts mitnimmt ausser eine Depression, Kampfstiefel und grüne T-Shirts.

Jahtari was in Berlin

| No Comments | No TrackBacks

Das war schon ein dicke Show, wie erwartet. Sehr befremdend fand ich jedoch den englishen Skinhead, welcher neben mir sehr wild tanzte und mir nach dem er mir zum dritten mal in die Waden sprang, Prügel anbot, weil ich ihn beim tanze störe. Sowas hab ich noch nicht erlebt. Aber da können ja die Jungs von Jahtari nix für, deshalb Schwamm drüber und meinem persönlichen Skinheadfreund wünsch ich den Standart Toiletten Blitz.

Weltaidstag 2008

| No Comments | No TrackBacks


siggi&mulda für die Aidshilfe Potsdam

la datscha blog

| No Comments | No TrackBacks

cops.pngHiermit hab ich heute den idealen Aufhänger gefunden, um nochmal auf das Interview hinzuweisen, welches sich in unserem letzten podcast versteckt. Denn das la datscha blog hat eine gute gepflegte Presse und Bilder Sektion von dieser Ganzen Geschichte.

Yeah, fight spam!

| No Comments | No TrackBacks


Der Spamschlucker ist ein webwissenschaftler der Spam sammelt, analysiert, das ganze dokumentiert und damit durchs ganze web fliegt wie ne V1.

mediaJam1122_invite4.jpg Allerdings werde ich weder ein Flugzeug noch ein anderes Fortbewegungsmittel ausser villeicht mein ollen Bulli benutzen um dorthin zu gelangen, nein falsch, nichtmal ich werde dorthin gelangen. Es gibt da so ein Internetz, welches nun dran ist mal zu zeigen, was es kann. Wir streamen mit quicktime, Audio und Video aus einem Schwergeheimen DIY-Studio zu einem gar nicht geheimen Ort. Der fALk hat das angeleihert und macht dann auch mal gleich den Augenzucker.

Ein wunderschönes Land, weitestgehend kuroptions- und gewaltfrei, ja arm, aber nicht so arm dran wie die meisten anderen afrikanischen Länder. Dieses Land verpachtet nun die Hälfte seiner landwirtschaftlichen Anbauflächen an die Südkoreaner. Das wird nicht gutgehen. Das war unklug, zumal der Deal an Kolonialzeiten erinnnert, gepachtet wird das Land für 99 Jahre, Geld gibt es keins, nur Infrastruktur und Arbeitsplätze (Arbeiter werden allerdings vom Festland importiert) . Fehlt ja nur noch die Inquisition für alle die nicht gern für japanische Bio Kraftstoffe arbeiten gehen. Ach und Mutter Natur muss ich erst gar nicht erwähnen.

via fefe

Weisse Glut.

| 1 Comment | No TrackBacks

Ich koche. Da lebe ich seit Wochen bei Temperaturen um 10 Grad um die Drecksheizkosten wenigstens nicht kommplett jenseits meines Disporahmens zu treiben und was machen die Halbgehirne von Handwerkern? Drehen alle Heizkörper auf 7, aber nur da wo ich grad nich wohne. Und wenn ich dann 21.00 Uhr von der Arbeit komme und drüber nachdenke wie lange diese Dinger jetzt völlig unnütz vor sich hingeglüht haben.... Ich schlag jetz hier den Tisch kaputt!
Gestern schon dieselbe Nummer, morgen gibts ne Ansage!

Ich hab die DVD schon ein paar mal gesehn, da hat cinematicorchestra den wahrlich grandiosen Soundtrack komponiert, welchen ich mir sogar auf Vinyl zugelegt habe . Und Jetz find ich das im Netz. Danke Netz!


Exoskeleton Kinderkostüm

| No Comments | No TrackBacks

Normalerweise sollen solche Geräte dazu dienen jede Bewegung zu erleichtern, obwohl, vermutlich iss das eher ein Nachbau von so einem Starwars Teil, dennoch, spitzen DIY-Kostüm!

via a-world-to-come

Eigentlich wünscht man sich ja mehr Jugendbeteiligung in Sachen Politik.
Da habt ihr sie.

zänks läte night link dropper saint

ha und er noch!
Anwesende Potsdamer Polizisten sollen jedoch über das brutale Vorgehen ihrer Berliner Kollegen „entsetzt“ gewesen sein, hieß es aus Polizeikreisen.

web_front.jpg web_back.jpg

Es ist mal wieder soweit, der jährliche Clash findet wieder statt und ich bin jetzt schon ziemlich aufgeregt, wenn ich daran denke. Dieses mal haben wir 2 für Kleinmachnower völlig unbekannte Sounds eingeladen und werden das Publikum somit vor eine wirklich schwere Enstcheidung stellen.

An der Vorbereitung und Durchführung sind die Jungs von Snobb Sound (Gewinner des Vorjahres und inzwischen Residents im Affen) maßgeblich mitbeteiligt und dafür bin ich Byxe und Bastai sehr dankbar. Weiterhin würde die Sache nicht ohne die finanzielle und logistische Hilfe der JFE Kleinmacnow und natürlich des Affenclubs stattfinden. Kosta hat uns wieder mal ein Augenschmauss von einem Flyer gebaut, welcher die Tage auf dickem Papier unter die Leute kommt.
Erscheint zahlreich!


Concretepressure (Wismar) VS Cobrasound (Berlin)

Kevin Cyr malt schicke Karren, welche verbeult, beschmiert oder irgendwie umgebaut sind. Bei den graffitibeschmierten Lieferwagen geht mir richtig einer ab.

johnson.jpg
via fALK

Die Überschrift der BZ veranlasste Saint nochmal nachdrücklich sein Unmut über die Polizeiaktion von letzten Sonntag zu äussern welche, hiermit nich unverlinkt bleiben soll.

Sowas sorgt für ganz seltsame Stimmung. Offenbar wurde eine "illigale" Party in der Innenstadt mit massiver Polizeigewalt aufgelöst.

via frosch

dann bin ich die Reinkarnation von Stalins Schwester und Hitler´s Mutti in einem. Okay man könnte sich darüber einig sein das Israel total toll ist, muss man aber nicht.

Spoon dazu
Tagesspiegel dazu
Telepolis dazu
Spreeblick dazu

Ein schönes Typo video mit den Menschenrechten.

via swissmiss

Die besten Erfindungen können so einfach sein. Wofür Q-Drum gut ist bedarf wohl keinen weiteren Ausführungen.
image5.png

via Preik

Da wir grad zusammsitzen und die Wahl als Diskussionsstoffspender nutzen, um die Welt zu retten um zu Diskutieren, wurde hier grad GeorgeCarlin als guter Welterklärer aufgerufen und ja ich bin beeindruckt.
Als Einstieg kann ich sein Statement zu den 10 Geboten sehr empfehlen:

Ich kannte den Mann nicht und jener ist leider am 22.06. diesen Jahres verstorben.
danke fRED!


Aparat zur minimal-invasiven Manipulation von Fotographien.
Julius von Bismarck 2007/08

the fulgurator projekt

danke modul44!

ja ich steh auf sowas.

http://view.break.com/592648 - Watch more free videos

via tsujigiri

Leroylize it!

| No Comments | No TrackBacks

Ich hatte ja schonmal über den im Netz verfügbaren Kurzfilm berichtet, klar war auch das die Story für 90 Min reicht. Jedenfalls hab ich mir den heut mit Sohnemann reingetan und wir haben uns beide köstlich amüsiert. Ich rede von Leroy dem Film mit einer geflashten, aber tollen Netzpräsents. Übrigens wieder so ein film für ne Vertretungsstunde, liebe Lehrer/innen.


leroy.jpg

also die jungs hatten die wassup budweiser werbung gemacht, im jahre 2000, alle gut drauf, bier in der hand, 8 jahre später sieht das ganz anders aus.

hier die alte bud werbung von 2000

via die halbe Blogosphäre, nerdcore und so ...

Abwassergewaltanschluss

| 1 Comment | No TrackBacks

Eine Frau mit eigener Abwasseranlage wird auf Ihrem Grundstück gewaltsam verhaftet weil sie sich weigert an das Abwassersystem angeschlossen zu werden. Finsterstes Deutschland.

via pantoffelpunk

und wen die wohl wählen liegt ja auf der Hand. Die USA hat grandiose Vorkehrungen entwickelt wie man das Volk bescheißt. Bei fefe kann man das nochmal genau nachlesen. Jedenfalls kann von Demokratie keine Rede sein. Ich würd mich nicht wundern, wenn McCain Obersesselfurzer wird.

Freedom not Fear

| No Comments | No TrackBacks

Einsatz im Inneren

| No Comments | No TrackBacks

Da hat Dr. Evil aka Schäuble ja den perfekten Moment abgepasst, um mal eben das Grundgesetz zu ändern, aber angesichts der aufregenden Zeiten muss man ja mit allem rechnen.
Pantoffelpunk knackig und Spiegelfechter ausführlich

Sum1 ist da Realist genug, um den möchtegern Linken die Butter vom Brot zu nehmen. Leicht wird es nicht, aber anders. Ich sehe das auch als Chance.
Sum1 rät zu:

Kooperativen
Tauschringe
Fahr-
Einkauf-
Internet-Gemeinschaften

Das neue Macbook

| No Comments | No TrackBacks

Wie geschickt die Apfelleute immer kurz vor dem Release eines neuen Produktes Bilder und Vermutungen durchsickern lassen ist nicht zu fassen. Das das neue Macbook aus Metall ist, liegt eigentlich auf der Hand , jeder der eins hat weiß das die Dinger mit der Zeit zerbröseln.

Denn schon bald kostet eine Kartoffel 1000 Euro. Ich bin kein Finanzexperte. Aber ich glaub wenn ich Finanzexperte währe, währe diese Art von Panikmache schlecht für den Markt. Wie dem auch sei, es gibt Börsianer die das Kind auch beim Namen nennen. Ich wette der Kerl hat schon Konserven gekauft.

via flux

angefressen

| No Comments | No TrackBacks

Wahlschein verlegt. Von älterer Dame belästigt, weil Kinder im Biotop spielen. Waschmaschiene kaputt, nicht rabiat genug um Reparatur durchzuführen. undnochwas.
Höre jetzt Björk und verpass mir ne Kopfmassage.

Flow - Wasserdoku

| No Comments | No TrackBacks

Liebe(r) Lehrer bevor sie Ihre Klasse in einer Vertretungsstunde mit einem lieblos kopierten Blatt voller Aufgaben aus dem Lehrplan quälen schicken sie doch ein Schüler zur Videothek. Und machen Sie Tee für alle. Sollte es eine Englishstunde sein, empfehle ich OT.
Flow der Film

via Another Limited Rebellion

good bye capitalism

| 1 Comment | No TrackBacks

Mir will das nicht einleuchten. Jetzt müssen die Ammis 700 Millarden in ihre Banken pumpen um ihren scheiß Kapitalismus zu retten. Die Süddeutsche meint das das schon ginge, dann sinds eben ca 10 000 Millarden Schulden die die USA hat, im Vergleich zu Deutschland, übrigens immer noch besser dran. ABER wenn man also mal eben so ein Haufen Kohle zusammenbekommen kann, wieso hat das noch keiner getan um unsere schöne Welt zu retten? Und noch was, wenn ein Staat seine Banken kauft kann man das ja wohl nicht mehr Kapitalismus nennen.

Warum ich das tue erklärt euch Herr Gysi:

Neulich fragte mein Sohn warum damals 2 Flugzeuge ins WTC gekracht sind, wir einigten uns am Abendbrotttisch darauf das wir es nicht genau wissen. Das fand mein Sohn seltsam glaub ich. Hier ein feines Interview mit Dr. Daniele Ganser, welches Aufschluss über das Ausmaß unseres Dilemmas gibt.

Vorsicht: Erkenntnisgewinn!

| 3 Comments | No TrackBacks

Klamotten gehören zu ihrem Besitzer, sage ich. Ich sage das, weil ich 2 drittel meiner Lieblingsklamotten irgendwo hab liegen lassen. Unlängst machte ich die Erfahrung mich daran erinnern zu können, bei wem der geliebte Carhart Hoodi sein müsste. Ein Anruf und ich hatte das Teil zurück, allerdings ist der schon wieder weg. Als ich heute beim rumeiern (so nenne ich sonntägliche Hausarbeit gern) ein Kleidungsstück entdecke, welches nicht mir gehört, hatte ich ein Geistesblitz: Wie sollen denn auch die Klamotten zum Besitzer kommen wenn derjenige der sie hat nicht zuordnen kann und der Besitzer nicht weiß wo er sie liegenlassen hat. Es gibt da aus meiner Sicht nur ein konsequenten Weg: Zieh an was nicht dir gehört! oder soll es auf alle Ewigkeit in deinem Schrank vergammlen? Also schaut bitte in eure Schränke und zieht alles an was da nicht reingehört, ich will euch sehen, in meinen Lieblingsklamotten.

Könnt ihr jetzt sagen was ihr wollt, bluetooth unter leppard saugt große zeit!
ob nun mit einem Mobiltelefon oder mit einem alten osx.

USB costumkabelwahnsinn

| No Comments | No TrackBacks

Warum kann denn so ein Photoapparat nicht einfach wie jedes billich-Handy Bluetooth haben? Oder wenigstens so ein USB Standart Kabel Anschluss? Jedenfalls hab ich arg Probleme meine Bilder von der SD-Karte bzw. von meinem Lumix Apparillo auf mein MacBook zu bekommen, was ja wohl eigentlich auf gar keine Kuhhaut geht. Also ich würd´s schon schaffen mit dem Cardreader am PeeCee und soweiter.... aber von diesen digitalen Umwegen bekomme ich Plaque.

ruf mich an und sag mir das mein Wagen TÜV hat und ich ihn mit einem dreistelligen Betrag auslösen kann, sonst nämlich kauf ich mir den:

via

Man gebe einer quirligen allround Designerin 3 Gläser Rotwein und kratze sich am Kopf. Sie braucht meine Dreadlocks für eine Perücke, mehr musste ich nicht wissen. Nun ja, you dont haffi dread to be Rasta. Ausserdem bin ich endlich dieses Schwulenhasser-image los.

cctv zu Vogelhäuschen. Das Modell Wolfgang S. . Sehr gute Idee Herr Friesland!

via

via karlakakarl


Ursprünglich, Urberlinerisch ist eine Atze ein Bruder. Nun gibt es offenbar eine Verbrüderung unter Leuten, welche sich Ihre Mützen auf ganz eng stellen. Soll mir ja egal sein. Kann ja jeder seine Mütze tragen wie er möchte. Ich will mir auch nicht anmaßen jemandem seinen Musikgeschmack madig zu machen. Im Gegenteil, denn eine solche Atzenverbindung hat sich am gestrigen Abend für Reggae und Dancehall interessiert, eine Veranstaltung an dessen Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung ich maßgeblich beteiligt war und bin. Ein solcher Atz kann sich von mir aus gern für einer solche Veranstaltung interessieren. Ja er kann selbstverständlich daran teilnehmen und auch tanzen wenn er will. Logischerweise muss er auch nicht alleine kommen, sondern kann wie alle anderen, sich mit Freunden verabreden um gemeinsam solch eine Jugendtanzveranstaltung zu besuchen. Nur eines geht nicht:
Mit Schlagstöcken bewaffnet in einer Horde von mehr als 30 Atzen den Eintritt sparen zu wollen. Denn das ist gar nicht so das Ziel einer Reggaeveranstaltung.
(Ich empfehle an dieser Stelle andere Konzerte auf denen das Eintritt sparen mit Schlagstöcken ausdrücklich erwünscht ist.)
Zum Glück hat Kay schnell genug reagiert, indem er die Tür verschloss während er die Polizei rief. Das sich das aber irgendwie doch alles auf die Partystimmung ausgewirkt hat, muss ich hier nicht Näher beschreiben. Deswegen ist der Atz, ein ganz gemeiner Kulturkiller.

Als wir am Donnerstag Richtung Mc Pomm fuhren um unser Bier auf einem Boot zu trinken, grüssten uns Fussgänger in dorflicher Gegend auf ganz abscheuliche Art und Weise. Einem gewissen Herrn Hitler wurde dort irgend ein Heil gewünscht. Fassungslosigkeit machte sich breit. Auch in Potsdam gab es Anlass zum Wundern.
Mein Freund und Kupferstecher Florian schickte mir folgenden Text per Mail:


Toleranz mit Füßen getreten.

Himmelfahrts Nachmittag. Auf der Brandenburger Straße/ Ecke Dortustraße spielt ein fröhliches Potsdamer Musikquartett unter den Augen von Touristen, Rentnern, Familien mit kleinen Kindern und vor allem gut gelaunten Potsdamern zum Tanze auf. Die Stimmung ist unter den warmen Sonnenstrahlen heiter und vergnügt.
Mit einem Mal zerbricht die Idylle.
Stühle und Glasflaschen fliegen. Wütendes Gebrüll bricht aus und die Luft knallt förmlich vor Aggressionen. Was ist geschehen?
In eine Spielpause der Band passiert eine angetrunkene, laut singende Männergruppe den Standort. In Einheitskleidung mit Römerhelmen aus Plastik und lila gefärbten T-Shirts lassen sie auf eine Herrentagsfeiertruppe in Kostüm schließen. Doch nachdem aus dem hinteren Teil der ca. 30 Mann starken Gruppe zwei Unerkannte im Eilsprint einen Dönerimbiss stürmen und jenen anschließend fluchtartig verlassen, eskaliert die Situation.
Die kurdischstämmigen Mitbürger sind provoziert und eilen aus ihrem Geschäft. Wortgefechte folgen und schon werden die ersten Schläge ausgeteilt. Auf beiden Seiten. Die bereits vorgelaufenen „Römer“ werden auf die Auseinandersetzung aufmerksam und eilen zurück. Die Mehrzahl versucht ihre Gefährten zu beruhigen. Ja, sie werden sogar handgreiflich gegenüber ihren eigenen Leuten. Trotzdem kommt es nicht zur Ruhe. Die teilweise stark Alkoholisierten greifen die Besitzer des Dönerimbisses verbal und zum Teil mit sehr ausfälligen Aussprüchen an. „Ihr Scheiß Ka*****, verpisst Euch dahin, wo ihr herkommt.“ Daraufhin wird es unübersichtlich. Weitere Flaschen und Gläser sowie Stühle fliegen. Zwei blutüberströmte Männer rennen aufeinander los und es ist keine Beruhigung in Sicht. Das Spektakel zieht sich über mindestens 20 Minuten hin und die bereits nach den ersten Ausbrüchen gerufene Polizei ist noch immer nicht vor Ort. Erst als EIN Streifenwagen mit sichtlich überforderten Beamten eintrifft, schöpfen mutige Passanten Hoffnung. Diese hatten zuvor versucht, das Szenario zu deeskalieren. Doch die Pöbeleien und Handgreiflichkeiten finden kein Ende, sondern flauen erst ab, als nach und nach polizeiliche Verstärkung eintrifft.
Die Menge ist geschockt, versucht das Gesehene zu begreifen. Unverständnis, Angst, Abscheu sind in die Gesichter der unfreiwilligen Augenzeugen geschrieben. Hier und da fließen sogar Tränen.
Da die Pöbeleien der Männertagsgruppe nicht aufhören, werden Passanten lauter und fordern die Polizei dringlichst zum gezielten Eingreifen auf. Die um Ihre Existenz bangenden und tief in der Ehre verletzten kurdischstämmigen Bistrobesitzer lassen sich auch schwer zur Ruhe bringen und sorgen gewiss nicht für eine gezielte Entspannung.
Das für unsere Gesellschaft schmerzhafteste ist aber bis hierhin noch nicht erwähnt. Während des brutalen Schauspiels gibt es vereinzelte Zwischenrufe von Potsdamer Mitbürgern, die deutlich machen, dass sie die Gewalt gegenüber den Ausländern billigen, schlimmer noch, sogar gut heißen.
(Zitate sollen an dieser Stelle nicht erscheinen.) Es ist unglaublich, welche Worte gestandene Erwachsene zur Aussprache bringen und selbst gegenüber jüngeren Potsdamern zu artikulieren wagen.
Es werden sogar Stimmen laut, „die Türken“ hätten angefangen.
Das genaue Sezieren der zuerst verbalen, dann körperlichen Konfliktabfolge, wird im Verborgenen bleiben. Zurück bleibt ein schockierendes Erlebnis.
Bekannte Potsdam Farbe?

Florian Rummler


UPDATE:
wie die TAZ berichtet spielt die Potsdamer Polizei den Vorfall herunter, bzw. schiebt die Schuld sogar den achso-bösen Kurden in die Schuhe. Klar so eine Statistik muss gepflegt wereden.


Die PNN berichtet so larifari ohne wirklich Stellung zu beziehen. Im Gegensatz zu 200 Demonstranten, welche auch auf einen Vorfall in Pirschheide am selben Tag hinweisen. Wenn das keine rechte Gewalt ist!
PNN über die Demonstration

Ein Interview mit Jimmy Walter auf Schall und Rauch veranlasst mich erneut über die grösste akzeptierte Lüge zu berichten. Fazit des Interviews ist jedoch die ernüchternde Erkenntnis, das wir solange es uns "gut" geht nichts dagegen unternehmen werden. Hier der Film 9/11- Beweise auf den Tisch von Jimmy Walters mit deutscher Übersetzung. Absolut unglaublich und neu war für mich das unter den so-genannten 9/11 Truthers Geheimdienstmitarbeiter sind um die Wahrheit besser verschleiern und die ganze Bewegung sabotieren zu können.

Meine Freundin arbeitet in einer kleinen Kneipe/Restaurant und kommt immer hungrig von der Arbeit. Die werden doch wohl nix wegschmeissen?

Dieser Beitrag über ein Armeeroboter hatte es sogar bis in unseren waffenverachtenden Lots of Robots - Podcast geschafft, weil die Technologie unheimlich abgefahren ist und auf den ersten Blick auch keine Knarren zu entdecken sind. Was hab ich heut gelacht, als ich sah, was diese Nerds daraus gemacht haben.

sry via weiß nich mehr, bestimmt von nem a-blogger der merkt das gar nich ;-()

Ich hatte 3 Monate lang den Peugot 206 meiner Mutter, da diese jenen nun zurückbekommt, habe ich jenen geputzt, unerfahren in der Autopflege, wie ich bin, hat die Waschstrasse die Antenne misshandelt,
daraufhin bin ich heute zu dem Autohaus mit Reparatur Werkstatt in jenem meine Mutter vor 1,5 Jahren diesen Wagen NEU kaufte und sich auch noch alle möglichen zusatz Gold-premium-Member-Abzocken hat aufschwatzen lassen. Nun steh ich da ca.10 min. und werde ignoriert. Dann die Frage: Was kann ich für Sie tun? Nachdem ich mein Dilemma vorgetragen hatte, erschien eine, für normale Menschen, unsichtbare Denkblase über dem Werkstattmitarbeiter welche besagte, "du Idiot, du hast doch eh kein Geld". Daraufhin verschwand er in der Werkstatt welche gläserner Weise einzusehen ist. Dort prüfte er gewissenhaft Scheibenwischer und Lichtanlage eines anderen Kunden. Ich habe noch 20 Minuten gewartet und bin dann zur Sicherheit aller Anwesenden einfach abgehauen, der Werkstattmitarbeiter rief mir noch hinterher: Morgens ist´s bei uns immer ganz schlecht. Nächstes mal scheiß ich in den Jeep! Du Arschloch. Das geht bei mir morgens immer ganz gut.

Reisetipp - Ostdeutschland

| 1 Comment | No TrackBacks

Sehr zum Lachen was google so suggeriert: Spreeblick - Reisetipp


9/11 Freeman räumt auf:

| No Comments | No TrackBacks

Auch auf die Gefahr hin, dass jedes meiner künftigen Telefonate eine Konferenzschaltung mit Schäuble wird, leg ich euch das Blog Schall und Rauch ans Herz. In dem Post zu 9/11 der schon weit mehr als 100 Kommentare zu verzeichnen hat, wird Tacheles geredet. Die halbe Welt weiß es und nichts passiert.

"Es gibt keinen einzigen Beweis, dass jemals 19 Araber 4 Flugzeuge bestiegen haben und den Angriff durchführten. Die US-Regierung ist uns bis heute alle Beweise schuldig geblieben und wir sollen ihre Behauptung einfach nur glauben. Wer den offiziellen Vorgang anzweifelt, wird als Spinner, als Nestbeschmutzer oder sogar als Sympathisant der Terroristen beschimpft. Wir wissen aber, niemals konnte so eine komplexe Operation von einem kranken Bin Laden aus einer Höhle in Afghanistan gemacht werden. Tatsächlich war es ein Angriff unter falscher Flagge, so wie schon so oft in der Geschichte, ein inszenierter Angriff auf sich selber."

Trick the Watchers!

| No Comments | No TrackBacks

Mit ein paar Infrarot LED´s an der Mütze kann man via Überwachungskamera nicht identifiziert werden: indymedia: Infrarot Mütze gegen CCTV
207711.jpg

Hausdurchsuchung lite

| 5 Comments | No TrackBacks

Gerade standen 5 Bullen in Zivil vor der Tür mit einem Durchsuchungsbefehl in der Hand. Als mein Mitbewohner gestern vor einem Einkaufsmarkt sein Auto etwas aufräumte und ihm dabei die wirklich winzige Spielzeugpistole des Zöglings in die Hand viel war der Fall für die aufmerksame Tatortkonsumentin klar. Der Mann führt nichts gutes im Schilde. Jedenfalls wurde das Beweisstück beschlagnahmt und auf eine komplette Hausdurchsuchung verzichtet, auf die Frage was passiert währe wenn sie das Laserschwert gefunden hätten wurde scherzhaft geantwortet das es dafür eine Spezialgruppe gibt, welche keine Gefangenen machen. Hach, lustiger Beruf muss das sein. Und wie sicher ich mich fühle, tolles Land!

Homophiobie und Lynchjustiz
Ich hatte ja schonmal über das Thema berichtet, nun veranlasst mich ein Artikel der aktuellen Neon erneut darüber nachzudenken. Die Situation auf der sagenumwobenen Karibikinsel ist nicht besser geworden, ja mir ist es im Nachhinein sogar etwas peinlich zu gewissen Interpreten getanzt zu haben, ja Ihnen sogar durch den Kauf einer Konzertkarte zu einer Plattform beigetragen habe, mit der sie Ihren faschistoiden Kampf gegen Schwule ungehindert und fast kritiklos in Europa fortsetzen können. Wie inkonsequent ist es eigentlich sich über vulgären und gewaltverherrlichenden HipHop aufzuregen und am selben Abend im Club Sizzla oder Beenieman Texte mitzugröhlen. Also entweder werde ich künftig toleranter gegenüber HipHop mit destruktiven Inhalt oder ich boykottiere konsequenter Schwulenhasser Reggae. Ich weiß noch nicht wie ich mich entscheiden werde. Die Ausrede das man hier in Deutschland auch als Schwuler bei Reggaekonzerten nicht gesteinigt wird zählt für mich nicht, denn die Sprachbarriere, auf die man sich so gerne stützt, ("ich versteh ja nicht was die da singen") ist ein Seifenblasenargument, es zerplatzt wenn man es nur scharf anguckt. Eine Recherche steht an, es gilt herauszufinden ob und welche Reggaekünstler ganz bewusst auf Schwulenhass verzichten, auch zum Ursprung dieses Schwulenhasses muss ich noch die eine oder andere Suchanfrage abschießen, hier war im Neonbericht die für mich neue Ursprungsthese aus der Sklavenzeit genannt, welche besagt das die Sklaven zur Belustigung ihrer "Herren" untereinander zum Sex gezwungen wurden und sich daraus ein tiefe, Abscheu gegen den Gleichgeschlechtigen Sex entwickelt hat. Auch der tiefe religiöse Einfluss, gerade bei den Rastas kann hier für mich nicht als Rechtfertigung gelten. Vielleicht liegt das Problem in der Suche nach einem greifbarem Sündenbock, Babylon ist weit weg von Jamaika, obwohl das auch nicht stimmt, aber Babylon zu finden und zu bekämpfen ist schwer und erfordert Opfer, Gedult und wohlüberlegtes Handeln, aber eine Rellegion oder Interessengruppe lässt sich besser zusammenschweißen und deren Mitglieder können mehr Energie generieren, wenn es ein greifbare, leicht durchführbare Aufgabe für diese Gruppe gibt. In diesem Fall, vor dem Gesetz geschützt und ganz legitim, die öffentliche Hinrichtung von Schwulen. Übrigens der einzige Grund warum ich nicht sonderlich scharf drauf bin in einer Holzhütte bei den Blue Montains zu wohnen.

Autoklauerschutzgesetz

| No Comments | No TrackBacks

STVO § 14 Sorgfaltspflichten beim Ein- und Aussteigen, nennen die das. Man muss sogar bei einem Cabrio die Fenster schließen obwohl kein Dach drauf ist, glaube ich. Wie komm ich jetzt eigentlich darauf ?

Nach einer nächtlichen Umräumaktion musste der Regen(Lampen)schirm wegen akuter Kopfstoßeigenschaft weichen, aber so eine nackte Glühbirne war mir dann auch zu obszön. Also das alte MacGyver Improvisationsgehirn gebootet und ein Spaziergang durchs Haus zwecks Lampenschirmscann unternommen. Noch etwas Backpapier und fertig. Das Ergebniss:

Das hab ich noch nie verstanden, militante Taktik, oder wie man das nennt. Eine Brücke kaputtmachen. Bescheuert. Jedenfalls wurde dem Kunsthaus Tacheles der Mietvertrag gekündigt .

Der Fleck heilligt den Kittel,
der Zweck heilligt die Mittel.
(Dendemann)
Anstatt den ganzen Pulk auf einen Acker zu lotsen und den jungen Männern mal richtige Rahmenbedingungen zu bieten, ihren gestörten Hormonhaushalt in Einklang zu bringen, schafft man sich teures, Verfassungswidriges Spielzeug an . Ein ferngesteuertes Flugzeug hätte ich ja auch gern, aber so ein teures? Um dann noch während der Arbeit damit zu spielen? Ich denke bei solchen grandiosen Erfindungen eher an unglaubliche Kamerafahrten bei Low Budget Film Produktionen, aber nein ein Haufen Testosteronschleudern, welche sich immer in Stadien treffen sollen beobachtet werden. Die Erfindung zeitgemäß der Grund und der Zweck mittelalterlich. Mir dünkt in den oberen Reihen ist bereits eine Zeitmaschiene im Einsatz.

Via Saint ward die Idee geboren das Rauchen auf Internetseiten zu verbieten. Ein, wie ich finde, nur allzu gutes Beispiel das Rauchen als generelles Teufelswerk über die Mündigkeit des einzelnen Menschen hinaus darzulegen. Wer jetzt nur Bahnhof versteht möge sich diese Kommentare durchlesen. Alle anderen seien gewarnt, jeder Verstoß führt zur Anzeige! Wer sich diesem Thema noch einmal ganz von vorne nähern möchte, dem empfehle ich mit diesem Artikel vom Spiegelfechter zum Nichtraucherschutzdilemma einzusteigen.

Bilder von hier geborgt


Seit der letzten Hausparty befindet sich auf unserer Toillette eine äusserst interessante Broschüre ueber morgen, ein bundesweites Filmfestival über eines meiner Lieblingsthemen. Gut, dass die Filme dann bald in meinem Lieblingskino laufen.

Aufs Maul Opa?

| No Comments |